Der Hamburger Jugendserver

Bezirksamt Hamburg Mitte, Beratung Schüler-BAföG

Kurt-Schumacher-Allee 4
20097 Hamburg
Tel. 040 / 428 54-19 05
bafoeg@hamburg-mitte.hamburg.de

Kurzdarstellung

Öffnungszeiten:

Dienstag und Donnerstag von 8:30 – 16:00 Uhr

telefonische Erreichbarkeit:
Mo, Mi, Fr

BAföG gibt es nicht nur für Studenten, du kannst es unter bestimmten Umständen für die schulische Ausbildung beantragen. Das gilt für den Besuch in einer Gesamtschule, eines Gymnasiums oder eines Berufsvorbereitungsjahres ab der 10. Klasse. Auch der Besuch einer Berufsfach-, Fach- oder Fachoberschulklasse kann mit BAföG gefördert werden (wenn dort eine abgeschlossene Berufsausbildung nicht vorausgesetzt wird). Schülerinnen und Schüler in Abendrealschulen, Abendgymnasien, Kollegs, Fachoberschulen und Studierende an Höheren Fachschulen, Akademien und Hochschulen können ebenso Leistungen nach dem BAföG erhalten.


ACHTUNG:
Die Bewilligung von Geldleistungen ist an bestimmte Voraussetzungen gebunden. Die Förderung ist grundsätzlich abhängig von deinem Einkommen und Vermögen und/oder dem Einkommen deiner Eltern bzw. deiner/deines Ehepartnerin/Ehepartners. Ob du eine Förderung bekommst und die Höhe der Summe richtet sich nach der Schulart und der notwendigen Unterbringung.

Erforderliche Unterlagen:
Personaldokument, Nachweise über Einkommen (vorletztes Kalenderjahr) der leiblichen Eltern / der Ehegatten und aktuelles Einkommen/Vermögen des Antragsstellers, Mietvertrag, evtl. Sorgerechtsbeschluß.

Eine gute Übersicht und die Antworten auf die wichtigsten Fragen zum Schüler-Bafög findest du unter www.bafoeg-rechner.de/FAQ/schueler-bafoeg. Hier gibt es auch einen BAföG-Rechner.

Das BAföG ist schriftlich bei der Abteilung für Ausbildungsförderung zu beantragen. Für den Antrag gibt es Vordrucke. Diese erhälst du bei der Abteilung für Ausbildungsförderung oder im Internet unter www.hamburg.de/bafoeg.

Weitere Infos gibt es unter www.bafög.de

Für Studenten sind die Studierendenwerke der Hamburger Hochschulen zuständig.

top