Der Hamburger Jugendserver

"sachor jetzt!" gibt Shoah-Überlebenden auf Snapchat ein Gesicht

Junge Journalisten nutzen die App zur politischen Bildung.

Snapchat nutzen viele Jugendliche, um Selfies oder Kurzvideos zu posten. Die Inhalte wechseln schnell, werden noch schneller gelöscht und sind oft beliebig.

 

Unter dem Titel hebräisch-deutschen Titel "sachor jetzt!", also "Erinnere dich jetzt!" nutzen junge Journalisten die App, um Interviews mit Shoah-Überlebenden oder Eindrücke aus der Gedenkstätte des Vernichtungslagers Auschwitz zu zeigen. Sie fragen mit jungen Juden, wie sie mit der Erinnerung an die Shoah und mit Antisemitismus umgehen.  

 

Unter sachor.jetzt sind die Videos abrufebar, auch, wenn sie bei Snapchat schon gelöscht wurden. 

top