Der Hamburger Jugendserver

Ausbildung & Arbeit

Adressen 8
  • Agentur für Arbeit - Team: Rehabilitierung/schwerbehinderte Menschen

    Kurt-Schumacher-Allee 16
    20097 Hamburg

    Tel. 0800 4 5555 00
    Hamburg.Reha@arbeitsagentur.de
    www.arbeitsagentur.de/web/content/DE/BuergerinnenUndBuerger/MenschenmitBehinderung/index.htm

    Kurzdarstellung

    Berufsberatung für Menschen mit gesundheitlicher Einschränkung in der Arbeitsagentur Hamburg
    Die Arbeitsagentur bietet für Jugendliche und junge Erwachsene mit gesundheitlicher Einschränkung eine spezielle Beratung an. Dafür ist eine telefonische Anmeldung erforderlich. Die Berufsberatung der Agentur für Arbeit entscheidet, ob du ein gefördertes Angebot in Anspruch nehmen kannst. Nähere Informationen geben die Berufsberaterinnen und -berater der Arbeitsagentur.

    Öffnungszeiten: Mo-Fr 8-12 Uhr

    Karte einblenden
  • alsterarbeit gGmbH

    Alsterdorfer Markt 4
    22297 Hamburg

    Tel. 040 / 50 77 04, FAX 040 / 50 77 38 56
    info@alsterarbeit.de
    www.alsterarbeit.de

    Kurzdarstellung

    Karte einblenden
  • Berufliche Schule Uferstraße - W 2

    Uferstraße 9-10
    22081 Hamburg

    Tel. 040 / 428 952-0, FAX 040 / 428 952-230
    w2@hibb.hamburg.de
    www.uferstrasse.de

    Kurzdarstellung

    Berufsfachschule für Hauswirtschaftshilfe für Jugendliche mit Behinderung Die dreijährige Ausbildung vermittelt Kompetenzen, die dem anerkannten Ausbildungsberuf "Hauswirtschaftshelferin" oder "Hauswirtschaftshelfer" entsprechen. Ein Probehalbjahr gibt es nicht, aber der Übergang in das jeweils nächste Schuljahr der Ausbildung setzt eine Versetzung voraus. Unterrichtsfächer: Zubereitung von Nahrungsmitteln, Verpflegung von Gruppen, Pflegen und Ausbessern von Textilien, Pflegen von Wohnbereich und Nebenanlagen, Praxis der Haushaltshilfe, Sprache und Kommunikation, Wirtschaft und Gesellschaft, Sport. Zielgruppe: Für Jugendliche mit einer geistigen Behinderung. Abschlussmöglichkeit: Berufsabschluss (Facharbeiterbrief, Gesellenbrief, Gehilfenbrief) Beginn: Anmeldefrist: 31. März des Jahres Dauer: 3 Jahre

    Karte einblenden
  • Berufsbildungswerk Hamburg (bbw)

    Reichsbahnstraße 53-55
    22525 Hamburg

    Tel. 040 / 57 23-0, FAX 040 / 57 23-102
    info@bbw-hamburg.de
    www.bbw-hamburg.de

    Kurzdarstellung

    A - Berufsvorbereitende Bildungsmaßnahmen für junge Menschen mit besonderem Unterstützungsbedarf
    Für Jugendliche und junge Erwachsene, die ihre allgemeine Schulpflicht erfüllt haben und keine berufliche Erstausbildung haben, bietet das Berufsbildungswerk Plätze für Jugendliche mit besonderem Förderbedarf an.

    Zielgruppe: Jugendliche und junge Erwachsene mit Behinderungen

    Die BvB ist geeignet für junge Menschen,

    • die noch auf der Suche nach dem richtigen Ausbildungsberuf sind,
    • die lernen wollen, mit den Anforderungen des Arbeitslebens zurecht zu kommen,
    • die sich für eine Berufstätigkeit oder Berufsausbildung qualifizieren möchten.

    Eignungsanalyse und Wahl des Berufsbereichs

    • Innerhalb der ersten vier Wochen erproben sich alle jungen Leute in den vier Feldern „Mensch“, „Gestaltung“, „Wirtschaft“ und „Technik“. Jeweils zum Ende einer Erprobung wird diese ausgewertet.
    • Berufliche Kompetenzen werden ebenso erhoben wie Kompetenzen in Mathe und Deutsch.
    • Am Ende entsteht ein aussagekräftiges Kompetenz-Profil, aufgrund dessen sich die Teilnehmenden zusammen mit dem Förderteam für einen Beruf entscheiden.
    • Der weitere berufliche Weg kann in eine Ausbildung in einem Betrieb, eine Ausbildung im BBW oder in die sofortige Aufnahme einer Tätigkeit in der Wirtschaft führen.
    • Bei der Ausbildung im BBW findet im gewählten Beruf die weitere Orientierung und Erprobung statt ergänzt durch betriebliche Praktika.
    • Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer haben an einem Tag der Woche allgemeinbildenden Unterricht an der Beruflichen Schule Eidelstedt (BS 24), die sich auf dem Gelände des Berufsbildungswerks befindet.

    Die Teilnehmenden arbeiten in gut ausgestatteten Werkstätten und Unterweisungsräumen des BBW.

    > Anmeldung: Die Anmeldung erfolgt über das Team Reha Ersteingliederung der Agentur für Arbeit. Dauer: 11 Monate
     

     

    B - Arbeitserprobung und Berufsfindung für junge Menschen mit Behinderung

    Die Arbeitserprobungen im Berufsbildungswerk dienen dazu, die berufliche Eignung für einen bestimmten Beruf noch vor der Anmeldung für eine Ausbildung zu klären. Sie werden von der Agentur für Arbeit in Auftrag gegeben und dauern in der Regel vier Wochen

    Ziel der Arbeitserprobung:

    Der Teilnehmer überprüft, ob sein Berufswunsch trotz der Behinderung angemessen verwirklicht werden kann und in welchem Maße die berufliche Tätigkeit durch seinen Unterstützungsbedarf eingeschränkt wird.

    Inhalte der Arbeitserprobung:

    • Beurteilung von Ziel, Motivation, Gesundheit, Betreuungsbedarf und persönlicher Situation
    • Überprüfung der theoretischen und praktischen Leistungsfähigkeit sowie der vorhandenen Schlüsselqualifikationen
    • Diagnostik der individuellen Leistungs- und Lernvoraussetzungen und der berufswahlbezogenen psychischen Merkmale
    • Prognose, inwieweit die Behinderung die gewünschte Berufsausübung einschränkt 

    Anmeldung: Die Anmeldung erfolgt über das Team Reha Ersteingliederung der Agentur für Arbeit.


    C - Berufsausbildung im Berufsbildungswerk (BBW) für Jugendliche und junge Erwachsene mit besonderem Förderbedarf

    Berufsausbildung im Berufsbildungswerk in 20 verschiedenen Berufen im Handwerk und in Dienstleistungsberufen. Die duale Ausbildung dauert je nach Beruf zwischen 2 und 3,5 Jahre. Alle Ausbildungen schließen mit der regulären Prüfung vor der zuständigen Kammer bzw. der zuständigen Behörde ab. Derzeit bildet das BBW Hamburg in 20 verschiedenen Berufen aus.

    Anmeldung: Die Anmeldung erfolgt über das Team Reha Ersteingliederung der Agentur für Arbeit.

    Sie können das BBW an den Offenen Infotagen kennenlernen. Jeweils am zweiten Dienstag eines Monats um 15.00 Uhr im BBW. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Die genauen Termine und weitere Informationen finden Sie auf der Homepage www.bbw-hamburg.de. Telefonisch erreichen Sie unsere Zentrale unter Tel.: 040 5723 0.

    Karte einblenden
  • bezev - Behinderung und Entwicklungszusammenarbeit e. V.

    Altenessener Straße 394-398
    45329 Essen

    Tel. 0201/17 88 963, FAX 0201/17 89 026
    info@bezev.de
    www.bezev.de

    Kurzdarstellung

    Dieser Verein hat ein besonderes Angebot für junge Menschen, die einen Freiwilligendienst im Ausland machen möchten: Über das Programm "weltwärts alle inklusive" entsendet er Menschen mit Behinderung in Projekte in Afrika, Asien und Lateinamerika.

    Karte einblenden
  • Elbe-Werkstätten GmbH - Geschäftssitz

    Nymphenweg 22
    21077 Hamburg

    Tel. 040/428 680
    info@elbe-werkstaetten.de
    www.elbe-werkstaetten.de

    Kurzdarstellung

    Etwa 3000 Arbeitsplätze für Menschen mit Behinderungen bieten die Elbe-Werkstätten im gesamten Hamburger Stadtgebiet. Sie bieten für jeden Einzelnen genau die Arbeit, die seinen Fähigkeiten und Möglichkeiten entspricht. Die Arbeitsbedingungen sind so normal wie möglich, bieten den Mitarbeitern jedoch soviel Schutz wie nötig. Entscheidend ist: Jeder Mensch hat Fähigkeiten, die er entdecken und weiterentwickeln kann.

    Es werden nicht nur Arbeitsplätze angeboten, sondern auch Angebote zur Stärkung und Weiterentwicklung der Persönlichkeit. Zum Beispiel in der Fort- und Weiterbildung, der künstlerischen Betätigung oder in der Teilnahme an sportlichen Aktivitäten.

    Karte einblenden
  • Informations- und Beratungsstelle Studium und Behinderung (IBS) des Deutschen Studentenwerks

    Monbijouplatz 11
    10178 Berlin

    Tel. 030 / 29 77 27-64, FAX 030 / 29 77 27-69
    studium-behinderung@studentenwerke.de
    www.studentenwerke.de/behinderung

    Kurzdarstellung

    Die Beratungsstelle hat das Ziel, daran mitzuwirken, dass angemessene Studienbedingungen für Studierende mit Behinderung und chronischer Krankheit geschaffen werden. Die Broschüre "Studium und Behinderung" kann kostenfrei angefordert werden, bzw. liegt bei uns im Infoladen aus.

    Karte einblenden
  • Staatliche Handelsschule für Blinde und Sehbehinderte - FS Bli

    Carl-Cohn-Straße 2
    22297 Hamburg

    Tel. 040 / 428 88-07 01, FAX 040 / 428 88-07 22

    www.shbs-hamburg.de

    Kurzdarstellung

    Handelsschule für Blinde und Sehbehinderte Während des zweijährigen Schulbesuchs werden dir berufsfeldspezifische Grundzüge vermittelt. Dabei wirst du auf eine Ausbildung in dem jeweiligen Berufsfeld vorbereitet. Zusätzlich zur zweijährigen Ausbildung ist hier ein Vorbereitungsjahr zu absolvieren. Es gelten keine Notenschwellen und kein Probehalbjahr. Abschluss: Abschlusszeugnis, ggf. Realschulabschluss

    Karte einblenden
top