Der Hamburger Jugendserver

"Merkel muss weg" / Pegida Hamburg

Seit September 2018 finden monatlich Demonstrationen statt, die sich vermeintlich gegen die Politik von Bundeskanzlerin Merkel richten. Sie knüpfen an die sogenannten Montagsdemos an, die zu Jahresbeginn wöchentlich stattfanden. Die Akteure kommen aus dem Türsteher- und Hooligan-Millieu. Sie geben sich einen bürgerlichen Anstrich. Diese Fassade bröckelt zunehmend.

Verschiedene Recherchen beleuchten die Hintermänner der Demonstrationen, die nach Erkenntnissen des Hamburgischen Landesamts für Verfassungsschutz aus rechtsextremistischen Strukturen, der NDP, der AfD und der "Identitären Bewegung" kommen.

Der Verfassungsschutz warnt vor der Teilnahme an den "Merkel muss weg"-Demonstrationen. Er weist außerdem darauf hin, dass unter den Teilnehmerinnen und Teilnehmern der Gegendemonstration auch das linksextreme Spektrum vertreten ist.

top