Der Hamburger Jugendserver

FJ im Sport

Freiwilliges Soziales Jahr im Sport

Einsatzbereiche:

  • sportliche Betreuung von Kindern und Jugendlichen hauptsächlich in Sportvereinen und -verbänden, Jugendferiendörfern, Bewegungskindergärten, Sportschulen und Sportbildungseinrichtungen, Kinder- und Jugendfreizeiteinrichtungen; das kann der Turn- und Sportverein in deiner Nachbarschaft, aber auch ein Segelverein, Golfclub oder Schachclub sein.


Tätigkeitsbereiche:

  • zu einem großen Teil Durchführung von Sportangeboten für Kinder- und Jugendliche; du wirst für deine Tätigkeit qualifiziert und erwirbst eine Übungsleiterlizenz (z. B. Jugendleiter Card/JuleiCa oder Übungsleiter C-Lizenz)
  • Organisation von Tunieren und anderen sportlichen Events, Wettkampfbetreuung, Begleitung von Ferienfreizeiten
  • Mitarbeit in der Vereins- bzw. Verbandsarbeit, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Ausführliche Erfahrungsberichte findet du auf den Internetseiten zum FSJ/BFD im Sport (siehe weiter unten).
 



Bewerbung:
In Hamburg sind FSJ und BFD zum Freiwilligendienst im Sport (FWD) zusammengefasst. Träger ist die Hamburger Sportjugend.


Der FWD beginnt am 1. August oder 1. September jeden Jahres. Die Bewerbungszeiträume können von Einsatzstelle zu Einsatzstelle variieren; erkundige dich daher vor deiner Bewerbung bei dem jeweiligen Verein/Verband.

  • Die Bewerbung sollte ein kurzes Anschreiben, einen Lebenslauf mit deiner Sportbiographie, sowie Nachweise über Erfahrungen in der Kinder- und Jugendarbeit (sofern vorhanden) beinhalten. In dem Anschreiben solltest du deine Motivation, warum du ein FSJ im Sport machen möchtest, formulieren.
  • Zusätzlich kannst dich auch bei der Hamburger Sportjugend bewerben. Allerdings wird deine Bewerbung nicht an die Einsatzstellen weitergeleitet, sondern es wird eine Bewerberdatei angelegt, die von den Einsatzstellen abgerufen werden kann.
     


Links und Adressen:
Hier findest du hilfreiche Links zum Thema FSJ im Sport / BFD und bei den Adressen mehr Infos zu der bundesweiten Trägerorganisation und dem Träger des FWD in Hamburg.

 

Links
Adressen 2
top