Der Hamburger Jugendserver

Migranten

Kommst du aus einem anderen Land und benötigst bestimmte Adressen, die dir weiterhelfen, wie z.B. Beratungsstellen oder Konsulate? Bist du dringend auf der Suche nach einer Unterkunft? Wünschst du dir Kontakte zu deinen Landsleuten oder anderen Kulturen? Willst du deine Deutschkenntnisse erweitern oder suchst noch eine Schule oder Ausbildung? Oder möchtest du dich über deine Rechte informieren?

Zu diesen Themen sind hier einige Adressen, Beiträge und Links zusammengestellt. Vielleicht ist die passende Info für dich dabei.  

Links
Beiträge
Adressen 26
  • Abrigo / Lawaetz-wohnen&leben gGmbH

    Amandastraße 60
    20357 Hamburg

    Tel. 040 / 466 56 2010, FAX 040 / 466 56 2019
    abrigo@lawaetz-ggmbh.de

    Kurzdarstellung

    Abrigo ist Spanisch und bedeutet "Schutz",  "Obdach". Im Rahmen dieses Pilot-Projektes vermittelt die Lawaetz-Stiftung im Auftrag der Behörde für Arbeit, Soziales, Familie und Integration (BASFI) Wohnraum an besonders schutzbedürftige LSBTI*-Geflüchtete.

    Das Projekt Abrigo richtet sich an LSBTI*-Geflüchtete aus Erstaufnahmeeinrichtungen oder Folgeunterbringungen in Hamburg, die von familiärer Gewalt oder von Gewalt aufgrund ihrer sexuellen Orientierung oder Identität betroffen oder bedroht sind und deren besonderes Schutzbedürfnis nicht innerhalb der Unterkünfte bzw. öffentlichen Unterbringung abgedeckt werden kann.

    Der Zugang zu Abrigo erfolgt über

    Direktlink zu Abrigo >

     

    Karte einblenden
  • Amnesty for Women-Städtegruppe Hamburg e.V.

    Große Bergstraße 231
    22767 Hamburg

    Tel. 040/38 47 53, FAX 040/38 57 58
    info@amnestyforwomen.de
    www.amnestyforwomen.de

    Kurzdarstellung

    Amnesty for women setzt sich gegen die Ausbeutung von Frauen ein und bietet ein vielfältiges Beratungs- und Unterstüzungsangebot:

    * Psychosoziale Beratung und Betreuung für erwachsene Migrantinnen auf Thai, Spanisch, Polnisch, Portugiesisch, Russisch, Englisch und Deutsch.
    * Information bei rechtlichen Fragen, unter anderem, über:
    - Aufenthalt und Einbürgerung
    - Trennung/Scheidung/Sorgerecht/häusliche Gewalt
    - Arbeitslosengeld/Sozialhilfe/Kinder- und Elterngeld/Unterhalt
    * Begleitung zu Behörden, RechtsanwältInnen, ÄrztInnen etc.
    * Hilfe beim Ausfüllen von Formularen
    * Psychologische Beratung und Krisenintervention auf Polnisch und Spanisch
    * Koordination von Selbsterfahrungsgruppen für Frauen aus Polen, Russland, Thailand und Lateinamerika
    * Deutschkurse für Anfängerinnen und Fortgeschrittene
    * Integrationskurse
    * Spezielle Deutschkurse für Thailänderinnen
    * Interessenskurse (Näh- und Kochkurse)
    * Workshops über relevante und aktuelle Themen
    * Ein geschützter Raum für den Austausch mit anderen Frauen

    Die Beratungen sind anonym, kostenlos und vertraulich.

    Öffnungszeiten:
    * Mo + Mi + Fr, 10.00 bis 14.00 Uhr
    * Di + Do, 14.00 bis 18.00 Uhr

    Weiter Beratungszeiten in verschiedenen Sprachen sind im Internet unter www.amnestyforwomen.de/ zu erfahren.

    Karte einblenden
  • BI Beruf und Integration Elbinseln gGmbH

    Neuhöfer Straße 26
    21107 Hamburg

    Tel. 040 / 76 996 98-0

    www.bi-elbinseln.de

    Kurzdarstellung

    In den BI Elbinseln können Jugendliche an folgenden Angeboten teilnehmen: Übergang von der Schule in den Beruf für SchülerInnen an ausgewählten allgemein bildenden Schulen und beruflichen Schulen Arbeits- und Berufsorientierung Berufsvorbereitung in den Berufsfeldern Metall, Gastronomie, Einzelhandel, Friseur, Pflege sowie Lager und Transport Berufsausbildung in den Berufen Gesundheits- und Pflegeassistenz, FriseurIn, VerkäuferIn, Maschinen- und AnlagenführerIn Die Bedingungen für eine Teilnahme sind für die einzelnen Projekte unterschiedlich. Informiert euch am besten unter www.bi-elbinseln.de

    Karte einblenden
  • Brakula Bramfelder Kulturladen

    Bramfelder Chaussee 265
    22177 Hamburg

    Tel. 040/642 17 00, FAX 040/64 21 70 22
    info@brakula.de
    www.brakula.de

    Kurzdarstellung

    Hier kannst du Spanisch, Englisch, Deutsch und Persisch lernen.
    Für Spanisch und Englisch gibt es verschiedene Kursangebote:
    Mit Liedern, Spielen, Videos und Tapas lernen max. 12 Jugendliche und Erwachsene Spanisch.
    Der Kurs ist für Anfänger mit leichten Vorkenntnissen. Der Kurs findet Mo/Di 11.30-13.00 Uhr statt. Neben Kultur und Lebensstil Spaniens lernst du hier vor allem alltägliches Sprechen (Markt, Bar, Reisebüro etc.) kennen.
    Der Kurs kostet 45,- € für 8 Termine, erm. 40,- €.
    Jugendliche ab 12 Jahren treffen sich Mi 16.00-17.30 Uhr und bekommen mit Geschichten, Liedern, Comics und Gesprächen einen Einstieg in die spanische Sprache.
    Das Sprechen und Erleben der Sprache steht im Vordergrund. Der Kurs hat max. 7 TeilnehmerInnen und kostet 18,- €/Monat.

    Außerdem gibt es jeden Do 20.00-21.30 Uhr eine Diskussionsrunde auf Englisch.
    8 Termine kosten 45,- €, erm. 40,- €.
    Englisch für Kinder findet Fr 15.30-16.30 Uhr statt und kostet 16,- €/Monat. Hier lernen Kinder ab 6 Jahren mit Geschichten, Liedern und Filmen Englisch.

    Zusätzlich gibt es Computerkurse auf Spanisch, Persisch für Jugendliche, Deutsch für Jedermann und Deutsch für pakistanische Kinder.

    Bürozeiten: Mo-Fr 10.00-12.00 Uhr und 16.00-19.00 Uhr

    Karte einblenden
  • CONTRASTO - Deutsch-Italienischer Kultur- und Bildungsverein e.V.

    Alexanderstr. 16
    20099 Hamburg

    Tel. 040/666428
    mail@contrasto.de
    www.contrasto.de

    Kurzdarstellung

    Treffpunkt und Zeit: Jeden ersten Montag im Monat um 20.00 Uhr im Kulturladen St. Georg, Lange Reihe 111, 20099 Hamburg

    Karte einblenden
  • Evangelische Auslandsberatung e.V.

    Rautenbergstraße 11
    20099 Hamburg

    Tel. 040 / 24 48 36, FAX 040 / 24 48 09
    info@ev-auslandsberatung.de
    www.ev-auslandsberatung.de

    Kurzdarstellung

    Die Evangelische Auslandsberatung berät seit 134 Jahren Auswanderer, pflegt Kontakte zu Ausgewanderten und arbeitet mit den Einwanderungsabteilungen vieler Länder zusammen. Sie leistet auch Rückkehrern Hilfe.

    Karte einblenden
  • FLAKS e.V. - Das Zentrum für Frauen in Altona Nord

    Alsenstraße 33
    22769 Hamburg

    Tel. 040/89 69 80 3, FAX 040/89 69 80 44
    info@flaks-zentrum.de
    www.flaks-zentrum.de

    Kurzdarstellung

    FLAKS bietet Frauen, Müttern und Migrantinnen wohnortnah Information und Beratung, Treffpunkte, Kurse, Beschäftigung, Kinderbetreuung und praktische Hilfen im Alltag. FLAKS richtet sich vor allem an Mütter, erwerbslose Frauen, Alleinerziehende und geringverdienende Frauen im Stadtteil. Zu den Treffpunkten gehören: Info-Cafe, Mittagstisch, Mütter-Cafe, Frühstückstreff, Computer- und Onlinetreff, Tauschbücherei und eine Vielzahl von Kursen Öffnungszeiten: Montag bis Donnerstag: 10.00 - 16.00 Uhr Freitag: 10.00 - 14.00 Uhr Telefonzeiten: Montag, Dienstag, Donnerstag: 10.00 - 16.00 Uhr Mittwoch: 10.00-14.00 Uhr

    Karte einblenden
  • Fluchtpunkt - Kirchliche Hilfsstelle für Flüchtlinge

    Eifflerstraße 3
    22769 Hamburg

    Tel. 040 / 432 500 80, FAX 040 / 432 500 75
    info@fluchtpunkt-hamburg.de
    www.fluchtpunkt-hamburg.de

    Kurzdarstellung

    Büro- bzw. Sprechzeiten: Mittwochs 10.00 - 14.00 Uhr

    Karte einblenden
  • INCI - Internationale Cultur und Information für Frauen und Mädchen

    Zeißstraße 22-28
    22765 Hamburg

    Tel. 040 / 391 061 57, FAX 040 / 391 061 04
    inci-sv@gmx.de

    Kurzdarstellung

    Begegnung und Austausch für migrierte Frauen und Mädchen.

    Verschiedene Deutschkurse. Das Kursangebot findest du auf der Website www.inci-hamburg.de
     

    Karte einblenden
  • Institut Français de Hambourg - Staatliches Französisches Kultur- und Spracheninstitut

    Heimhuder Straße 55
    20148 Hamburg

    Tel. 040 / 41 33 25-0, FAX 040 / 41 33 25-41

    www.institut-francais.fr

    Kurzdarstellung

    Hier kannst du in einer Vielzahl an Kursen Französisch lernen. Außerdem werden Sprachzertifikate für DELF, DALF und Prüfungen der Handelskammer angeboten. Lass’ dir das aktuelle Programmheft zuschicken. Es gibt ermäßigte Preise für SchülerInnen, Studierende, Azubis, Zivis und Arbeitslose. Diverse personenbezogene E-Mail-Adressen; schau auf der Internetseite nach, wer der Ansprechpartner für dein Anliegen ist oder benutzte das Formular auf der Kontakt-Seite.

    Karte einblenden
  • Interkulturelle Begegnungstätte e. V. IKB

    Rendsburger Strasse 10
    20359 Hamburg

    Tel. 040/ 39 35 15, FAX 050/ 31 76 71 88
    info@ikb-integrationszentrum.de
    www.ikb-integrationszentrum.de

    Kurzdarstellung

    Intensiv-Deutsch-Integrationskurse: Nach einem Einstufungstest kannst du hier verschiedene Deutschkurse belegen: Es gibt Basiskurse und Aufbaukurse in verschiedenen Niveaus. Sie laufen jeweils mit 300 Stunden, die in 100 Stunden-Blöcke unterteilt sind. Am Ende findet eine Prüfung statt.
    Der berufsorientierte Deutschkurs läuft über 4 Monate (80 Stunden) und findet Mi + Fr 11.00-13.30 Uhr statt. Lerninhalte sind u.a. Informationen zu den verschiedenen Schulabschlüssen, Berufsorientierung, Umschulungsvoraussetzungen, Umgang mit der Agentur für Arbeit, Selbstbewusstseinstraining, Bewerbungstraining. Eine Stunde kostet 1,- €. Pro Gruppe können max. 15 Personen teilnehmen.
    Kinderbetreuung ist möglich.
    Bürozeiten: Mo-Do 10.00-18.00 Uhr, Fr 10.00-16.00 Uhr

    Karte einblenden
  • Junge Vorbilder - Mentoring mit Migrationshintergrund

    Norderreihe 61
    22767 Hamburg

    Tel. 040 / 350 17 72 17, FAX 040 / 350 17 72 11
    mentoring@verikom.de
    www.verikom.de

    Kurzdarstellung

    "Junge Vorbilder" ist ein Förderprojekt für Schülerinnen und Schüler mit Migrationshintergrund der 8. bis 11. Klasse. Von Mentorinnen und Mentoren, Studentinnen und Studenten mit Migrationshintergrund (zwischen 18 - 28 Jahren). Vielleicht macht deine Schule ja schon beim Projekt Junge Vorbilder mit, aber auch sonst kannst Du dich mit uns in Verbindung setzen, am besten per E-Mail oder per Telefon.

    Karte einblenden
  • Karola-Internationaler Treffpunkt für Frauen und Mädchen e.V.

    Beckstraße 2
    20357 Hamburg

    Tel. 040 / 439 27 81, FAX 040 / 43 19 07 06
    kontakt@karola-hamburg.de
    www.karola-hamburg.de

    Kurzdarstellung

    KAROLA e.V. bietet Raum für Bildung und Beratung, Geselligkeit und Austausch. Aufgesucht wird KAROLA e.V. vor allem von Roma-Frauen und deren Familien.

    Angebote: Alphabetisierungskurse für Roma-Frauen, umfassende Sozialberatung, Unterstützung bei der Ausbildungs- und Arbeitsplatzsuche, Vermittlung zwischen den Kulturen

    Zu erreichen:
    U-Bhf. Feldstr./U-Bhf. Messehallen

    Karte einblenden
  • KISS Kontakt und Informationsstelle für Selbsthilfegruppen Altona

    Gaußstraße 21-23
    22765 Hamburg

    Tel. 040 / 49 29 22 01
    kissaltona@paritaet-hamburg.de
    www.kiss-hh.de

    Kurzdarstellung

    KISS Hamburg - allgemeines Selbsthilfe-Telefon:
    040 / 39 57 67 (Mo - Do 10 - 18 Uhr)

    Telefonische und persönliche Sprechzeiten der Kontaktstelle Altona :
    Mo und Di 14 - 18 Uhr, Mi 10 - 14 Uhr


    • KISS informiert, berät und vermittelt Menschen, die an Selbsthilfegruppen interessiert sind.
    • KISS hilft bei der Gründung von neuen Selbsthilfegruppen.
    • KISS unterstützt bestehende Selbsthilfegruppen.
    • KISS arbeitet mit Fachleuten, Einrichtungen und Institutionen zusammen.
    • KISS macht den Selbsthilfegedanken in der Öffentlichkeit bekannt.
    • KISS pflegt eine umfangreiche Datenbank mit Informationen über die rund 1400 Hamburger Selbsthilfezusammenschlüsse und andere Informationen für an Selbsthilfe interessierte Menschen.
    • KISS veröffentlicht die Selbsthilfezeitung, ein Verzeichnis der Hamburger Selbsthilfegruppen und Flyer zu verschiedenen Themen.

    KISS hat in Hamburg vier Kontaktstellen (in Wandsbek, Harburg, Altona, St. Georg). Auf dem Internetportal von KISS findest du umfangreiche Infos zum Thema Selbsthilfegruppen sowie Angaben über die aktuell erreichbare Kontaktstelle.

    www.kiss-hh.de

    Karte einblenden
  • KISS Kontakt und Informationsstelle für Selbsthilfegruppen Harburg

    Neue Straße 27
    21073 Hamburg

    Tel. 040 / 300 87 322
    kissharburg@paritaet-hamburg.de
    www.kiss-hh.de

    Kurzdarstellung

    KISS Hamburg - allgemeines Selbsthilfe-Telefon:
    040 / 39 57 67 (Mo - Do 10 - 18 Uhr)

    Telefonische und persönliche Sprechzeiten der Kontaktstelle Harburg:
    Di 10 - 14 Uhr, Do 14 - 18 Uhr


    • KISS informiert, berät und vermittelt Menschen, die an Selbsthilfegruppen interessiert sind.
    • KISS hilft bei der Gründung von neuen Selbsthilfegruppen.
    • KISS unterstützt bestehende Selbsthilfegruppen.
    • KISS arbeitet mit Fachleuten, Einrichtungen und Institutionen zusammen.
    • KISS macht den Selbsthilfegedanken in der Öffentlichkeit bekannt.
    • KISS pflegt eine umfangreiche Datenbank mit Informationen über die rund 1400 Hamburger Selbsthilfezusammenschlüsse und andere Informationen für an Selbsthilfe interessierte Menschen.
    • KISS veröffentlicht die Selbsthilfezeitung, ein Verzeichnis der Hamburger Selbsthilfegruppen und Flyer zu verschiedenen Themen.

    KISS hat in Hamburg vier Kontaktstellen (in Wandsbek, Harburg, Altona, St. Georg). Auf dem Internetportal von KISS findest du umfangreiche Infos zum Thema Selbsthilfegruppen sowie Angaben über die aktuell erreichbare Kontaktstelle.

    www.kiss-hh.de

    Karte einblenden
  • KISS Kontakt- und Informationsstelle für Selbsthilfegruppen - Geschäftsstelle

    Kreuzweg 7
    20099 Hamburg - St. Georg

    Tel. 040/537 97 89 80
    kiss@paritaet-hamburg.de
    www.kiss-hh.de

    Kurzdarstellung

    KISS Hamburg - allgemeines Selbsthilfe-Telefon:
    040 / 39 57 67 (Mo. - Do. 10 - 18 Uhr)

    • KISS informiert, berät und vermittelt Menschen, die an Selbsthilfegruppen interessiert sind.
    • KISS hilft bei der Gründung von neuen Selbsthilfegruppen.
    • KISS unterstützt bestehende Selbsthilfegruppen.
    • KISS arbeitet mit Fachleuten, Einrichtungen und Institutionen zusammen.
    • KISS macht den Selbsthilfegedanken in der Öffentlichkeit bekannt.
    • KISS pflegt eine umfangreiche Datenbank mit Informationen über die rund 1400 Hamburger Selbsthilfezusammenschlüsse und andere Informationen für an Selbsthilfe interessierte Menschen.
    • KISS veröffentlicht die Selbsthilfezeitung, ein Verzeichnis der Hamburger Selbsthilfegruppen und Flyer zu verschiedenen Themen.

    KISS hat in Hamburg vier Kontaktstellen (in Wandsbek, Harburg, Altona, St. Georg). Auf dem Internetportal von KISS findest du umfangreiche Infos zum Thema Selbsthilfegruppen sowie Angaben über die aktuell erreichbare Kontaktstelle.

    www.kiss-hh.de

    Karte einblenden
  • KISS Kontakt- und Informationsstelle für Selbsthilfegruppen Wandsbek

    Schloßstraße 12 / Eingang Claudiusstra
    22041 Hamburg

    Tel. 040/399 263 50
    kisswandsbek@paritaet-hamburg.de
    www.kiss-hh.de

    Kurzdarstellung

    KISS Hamburg - allgemeines Selbsthilfe-Telefon:
    040 / 39 57 67 (Mo - Do 10 - 18 Uhr)

    Telefonische und persönliche Sprechzeiten der Kontaktstelle Wandsbek:
     Mo und Do 10 - 14 Uhr, Mi 14 - 18 Uhr


    • KISS informiert, berät und vermittelt Menschen, die an Selbsthilfegruppen interessiert sind.
    • KISS hilft bei der Gründung von neuen Selbsthilfegruppen.
    • KISS unterstützt bestehende Selbsthilfegruppen.
    • KISS arbeitet mit Fachleuten, Einrichtungen und Institutionen zusammen.
    • KISS macht den Selbsthilfegedanken in der Öffentlichkeit bekannt.
    • KISS pflegt eine umfangreiche Datenbank mit Informationen über die rund 1400 Hamburger Selbsthilfezusammenschlüsse und andere Informationen für an Selbsthilfe interessierte Menschen.
    • KISS veröffentlicht die Selbsthilfezeitung, ein Verzeichnis der Hamburger Selbsthilfegruppen und Flyer zu verschiedenen Themen.

    KISS hat in Hamburg vier Kontaktstellen (in Wandsbek, Harburg, Altona, St. Georg). Auf dem Internetportal von KISS findest du umfangreiche Infos zum Thema Selbsthilfegruppen sowie Angaben über die aktuell erreichbare Kontaktstelle.

    www.kiss-hh.de

    Karte einblenden
  • Kroatische Kulturgemeinschaft e.V. Hammer Straße

    Hammer Straße 58
    22043 Hamburg

    Tel. 040 / 68 20 99
    info@croatia-hh.de
    www.croatia-hh.de

    Kurzdarstellung

    Öffnungszeiten: Fr - Mo ab 18.00Uhr

    Karte einblenden
  • LÂLE in der IKB e.V.- Interkulturelle Beratungsstelle für Opfer von häuslicher Gewalt und Zwangsheirat

    Rendsburger Str. 10
    20359 Hamburg

    Tel. 040 / 30 22 79 78, FAX 040 / 30 22 79 81
    lale@ikb-integrationszentrum.de
    www.ikb-lale.de

    Kurzdarstellung

    LÂLE ist ein neues Beratungsangebot der Interkulturellen Begegnungsstätte in St. Pauli.

    Im Mai 2007 wurde LÂLE im Integrationszentrum in der Rendsburger Strasse 10 eröffnet. Die Beratung findet durch mobile BeraterInnen auch in anderen Hamburger Stadtteilen statt. Diese arbeiten nach einem interkulturellen und mehrsprachigen Konzept, das sich hauptsächlich an MigrantInnen richtet, die von häuslicher Gewalt und/oder Zwangsheirat betroffen sind.

    Die Beratung ist anonym und kann auf Wunsch auch an einem externen Ort stattfinden.

    Karte einblenden
  • MIG-Zentrum e.V. (kulturelle mediale Kommunikationsstelle Migration)

    Langenfelder Str. 53
    22769 Hamburg

    Tel. 040/43 27 42 56

    http://mig-zentrum.de//index.php

    Kurzdarstellung

    Öffnungszeiten DI-SO :14:00-18:00 und nach Vereinbarung unter 040 43274256

    Karte einblenden
  • Schulinformationszentrum SIZ

    Hamburger Straße 125 a
    22083 Hamburg

    Tel. 040 / 428 99 2211, FAX 040 / 428 63 2728
    SchulinformationsZentrum@bsb.hamburg.de
    www.hamburg.de/siz/

    Kurzdarstellung

    Wir stellen hier das gesamte Angebot des SchulInformationsZentrums mit seinen Serviceleistungen vor.

    Beratungsteam A
    > Beratung über schulische Bildungsgänge
    > Anerkennung der Gleichwertigkeit mit dem Haupt- oder Realschulabschluss
    > Zuerkennung der Fachhochschulreife
    > Bewertung deutscher Schulabschlüsse
    > Anmeldung zur Externenprüfung zum Erwerb von Abschlüssen allgemein bildender Schulen und beruflicher Schulen
    > Beratung für Eltern- und Schülervertreter

    Beratungsteam B
    > Bewertung ausländischer Bildungsnachweise
    > Zulassungen zum Studienkolleg
    > Beratung für Aussiedler sowie Kontingentflüchtlinge über die Anerkennung von ausländischen Berufsabschlüssen

    Beratungsteam C
    > Berufsvorbereitungsjahr (BVJ) und Ausbildungsvorbereitungsjahr (AVJ)
    > Berufsvorbereitungsjahr und Vorbereitungsjahr für Migranten (BVJ-M, VJ-M)
    > QuAS - Qualifizierung und Arbeit für Schulabgänger
    > Schullaufbahnberatung für ausländische Schüler ohne deutsche Sprachkenntnisse
    > Beratung über schulische Bildungsgänge


    Öffnungszeiten:
    Schulinformationszentrum (Beratungsteams A und B)

    Montags und Dienstags 9 Uhr bis 17 Uhr
    Mittwochs und Freitags 9 Uhr bis 13 Uhr
    Donnerstags 10 Uhr bis 18 Uhr

    Karte einblenden
  • sibel-papatya.org - Online-Beratung für junge Migrantinnen

    Keine Adresse gespeichert



    www.sibel-papatya.org

    Kurzdarstellung

    Beratungsangebote für junge Migrantinnen zum Thema Zwangsheirat und familiärer Gewalt.

    Niemand darf dich gegen deinen Willen verheiraten. In Deutschland ist Zwangsverheiratung verboten!
    Du kannst dich gegen Gewalt in der Familie wehren.

    Sibel berät anonym und online. Deine Informationen werden vertraulich behandelt.
    Du musst nicht deinen Namen nennen und niemand erfährt, dass du dich an Sibel gewandt hast.

    Wenn du Unterstützung brauchst, kannst du auch an Sibel schreiben. Gemeinsam wird dann überlegt, was es für Lösungen gibt.

    Für Sibel arbeiten erfahrene Pädagoginnen und Psychologinnen, die in Deutsch , Türkisch, Kurdisch, Englisch und Französisch beraten.

    Sibel ist ein Projekt von Papatya, einer anonymen Kriseneinrichtung für junge Mädchen und Frauen mit Migrationshintergrund in Berlin. Telefonisch, per E-Mail oder über die Online-Beratung bekommst du von überall aus bei Papatya Rat und Hilfe.

  • terre des femmes - Menschenrechte für die Frau e. V.

    Brunnenstr. 128
    13355 Berlin

    Tel. 030 / 40 50 46 99-0, FAX 030 / 40 50 46 99-99
    info@frauenrechte.de
    www.frauenrechte.de

    Kurzdarstellung

    TERRE DES FEMMES (TDF) ist eine gemeinnützige Menschenrechtsorganisation für Frauen und Mädchen, die durch internationale Vernetzung, Öffentlichkeitsarbeit, Aktionen, Einzelfallhilfe und Förderung von einzelnen Projekten Frauen und Mädchen unterstützt.

    TDF hat ihren Geschäftssitz in Berlin und betreibt dort auch eine Beratungsstelle. Du kannst dich auch von Hamburg aus telefonisch in Berlin beraten lassen und bekommst gegebenenfalls direkten Kontakt nach Hamburg vermittelt.

    Die Beratung ist offen für Mädchen und Frauen, Kontaktpersonen von Betroffenen und Fachpersonal. Die Beratung ist kostenlos, anonym und unterliegt damit der Schweigepflicht.

    Themen der Beratung sind:
    * Gewalt im Namen der Ehre / Zwangsverheiratung
    * Genitalverstümmelung (FGM)
    * Häusliche und sexualisierte Gewalt
    * Jungfräulichkeit

    Das Angebot umfasst:
    * Bundesweite telefonische Beratung und E-Mail-Beratung
    * Vermittlung in eine geeignete Anlaufstelle vor Ort
    * Unterstützung bei der Kontaktaufnahme zu Behörden
    * Hilfe bei der Suche nach Schutzeinrichtungen
    * Persönliche Beratung in Berlin nach Vereinbarung

    Offene Telefonsprechstunde
    Mo. bis Fr. 10 bis 13 Uhr
    Bitte die Tel. 030- 40 50 46 99-0 der Zentrale wählen.

    Du kannst auch eine E-Mail senden an beratung@frauenrechte.de

    Karte einblenden
  • Verikom - Interkulturelle Kommunikation und Bildung e.V. - Internationales Zentrum in Altona e.V.

    Hospitalstraße 109
    22767 Hamburg

    Tel. 040 / 38 36 52, FAX 040 / 380 61 88
    altona@verikom.de
    www.verikom.de

    Kurzdarstellung

    Es werden Kurse verschiedener Schwierigkeitsgrade in Spanisch, Englisch, Arabisch, Türkisch und Neugriechisch angeboten.
    Ein Semester (Sept.-Dez. oder Feb.-Juni) geht über 15 Wochen mit je 2 Stunden/Woche und kostet 120,-€.
    Ab 1.1.2005 gibt es Integrationskurse (Deutschintensivkurse) im Rahmen des Zuwanderungsgesetzes mit Gruppen nur für Frauen und gemischte Gruppen. Der Kurs läuft über 630 Stunden und ist in einen Basis- und Aufbausprachenkurs sowie einen Orientierungskurs aufgeteilt. Zu Beginn wird ein Einstufungstest durchgeführt. Die Kursgebühr beträgt 1,- €/Stunde, Bezieher von Arbeitslosengeld II sind von der Zuzahlung befreit.
    Verikom ist durch WBT (Weiterbildungs-Testsysteme GmbH) lizensiert, Prüfungen der Reihe „Die Europäischen Sprachenzertifikate“ selbständig durchzuführen.
    Außerdem bietet verikom Computer- und Alphabetisierungskurse auch muttersprachlich an.
    Die Anmeldezeiten sind Mo, Di und Do 10.00-13.00 Uhr und 14.00-16.00 Uhr, Mi 10.00-12.00 und 15.00-16.00 Uhr und Fr 10.00-13.30 Uhr. Wenn du es zu oben genannten Zeiten nicht schaffst, kannst du dich auch Mo-Fr persönlich zwischen 17.30 und 18.00 Uhr anmelden.

    Karte einblenden
  • Verikom - Interkulturelle Kommunikation und Bildung e.V. Frauenbegegnungsstätte Wilhelmsburg (Internationaler Treffpunkt)

    Thielenstraße 3a
    21109 Hamburg

    Tel. 040 / 754 18 40, FAX 040 / 750 73 36
    wilhelmsburg@verikom.de
    www.verikom.de

    Kurzdarstellung

    Verikom setzt sich für die rechtliche, politische und soziale Gleichberechtigung von MigrantInnen in Hamburg ein. Angebote in Wilhelmsburg: * Sozialberatung * Beratung zu Trennung und Scheidung * Berufsorientierung und Bewerbungshilfe * Deutsch für Anfängerinnen * Deutsch für Fortgeschrittene * Alphabetisierung in türkischer Sprache * Computerkurs für Anfängerinnen * Computerkurse für Mädchen * Mutter-Kind Gruppe * Gymnastikkurs * Schularbeitenhilfe für Mädchen * Mädchengruppe von 8 - 12 Jahren * Mädchengruppe von 13 - 16 Jahren

    Karte einblenden
  • Zentrale Anlaufstelle Anerkennung

    Max-Brauer-Allee 16
    22765 Hamburg

    Tel. 040 / 30 62 03 96
    zaa@diakonie-hamburg.de
    www.anlaufstelle-anerkennung.de

    Kurzdarstellung

    Die "Zentrale Anlaufstelle Anerkennung" (ZAA) ist eine Beratungsstelle für Fragen rund um das Thema Anerkennung ausländischer Berufs- und Bildungsabschlüsse in Hamburg. Alle Menschen, die im Ausland eine Qualifikation erworben haben, können sich an die ZAA wenden, um Beratung und Unterstützung rund um das Thema Anerkennung zu erhalten: > Welche Abschlüsse können anerkannt werden? > In welchen Berufen ist eine Anerkennung notwendig, um arbeiten zu dürfen? > Wer ist für die Anerkennung zuständig? > Welche Unterlagen werden für den Antrag auf Anerkennung benötigt? > Welche Alternativen zur formalen Anerkennung gibt es? Kontaktaufnahme und Telefonische Voranmeldung Frau Rahela Alekozai Montag und Mittwoch 09:00 bis 15:00 Uhr, Dienstag 12:00 bis 15:00 Uhr Alle Beratungen sind kostenlos und vertraulich. Beratungen sind in bis zu zehn Sprachen möglich. Wichtig! Die ZAA ist ein Wegweiser in Anerkennungsfragen, aber sie entscheidet NICHT über die Anerkennung.

    Karte einblenden
top