Der Hamburger Jugendserver

Psychologische Hilfe

Krisen und Phasen, in denen wir uns nicht gut fühlen, gehören zum Leben. Es ist ganz normal, dass wir nicht immer voller Energie sind, mal durchhängen und schmerzhafte Erlebnisse uns kurzfristig aus der Bahn werfen. In den meisten Fällen schaffen wir es, diese Herausforderungen zu bewältigen; aus eigener Kraft oder mit Hilfe von Freunden und der Familie. Doch was ist, wenn die Antriebslosigkeit gar nicht mehr weg geht, das Leben nur noch aus Traurigkeit besteht oder der seelische Druck immer größer wird? Und woran macht sich eigentlich eine psychische Erkrankung bemerkbar?
 



Die Broschüre "Verletzbare Seelen" gibt einen übersichtlichen Einblick darüber, wie seelische Erkrankungen entstehen können, welche Behandlungsformen es gibt und wie du zu große psychische Belastungen vermeiden bzw. vorbeugend abmildern kannst. Sie ist verständlich geschrieben und auf den letzten Seiten sind Links und Adressen in Hamburg aufgelistet, wo du dich beraten lassen und konkrete Hilfe in Anspruch nehmen kannst. Hier geht's zum Download der Broschüre >>
 



Außerdem findest du hier informative Beiträge zu psychischen Erkrankungen und Therapiemöglichkeiten sowie Adressen.

Links
Beiträge
Adressen 12
  • Afrikanerseelsorge des Afrikanischen Zentrums Borgfelde

    Jungestrasse 7
    20535 Hamburg

    Tel. 040 / 271 92 75
    p.mansaray@kirche-hamburg-ost.de
    www.stgeorg-borgfelde.de

    Kurzdarstellung

    Das Afrikanische Zentrum ist Teil der Kirchengemeinde St. Georg-Borgfelde und aus der Seelsorgearbeit des Pastors Peter Mansaray hervorgegangen. >> Ansprechpartner

    Karte einblenden
  • Arbeitsgemeinschaft Kinder- und Jugendschutz Hamburg e.V. | ajs

    Hellkamp 68
    20255 Hamburg

    Tel. 040 - 410 980 0, FAX 040 - 410 980 92
    info@ajs-hh.de
    www.ajs-hamburg.de/

    Kurzdarstellung

    Kinder- und Jugendtelefon
    Anonyme Beratung und Einhaltung der Schweigepflicht.

    Telefon (kostenfrei): 0800 111 0 333
    zusätzlich bundesweit über Festnetz und Handy erreichbar unter Tel. 116 111

    Montag bis Samstag: 14.00 - 20.00 Uhr

    Weitere Angebote:
    Jugendliche beraten Jugendliche
    Konflikte lösen ohne Gewalt (KloG)
    VHIVA KIDS - Familienleben mit HIV
    Information zum Kinder und Jugendschutz
    Herausgabe von Materialien
    Fortbildungen
    Öffentlichkeitsarbeit

    Karte einblenden
  • Beratungszentrum Alsterdorf

    Paul-Stritter-Weg 7
    22297 Hamburg-Alsterdorf

    Tel. 040/50 77 34 62, FAX 040/50 77 37 77
    beratungszentrum@alsterdorf.de
    www.beratungszentrum-alsterdorf.de

    Kurzdarstellung

    Vielfältige psychologische, therapeutische, pädagogische und sozialberaterische Hilfen für Menschen mit Behinderung, ihre Angehörigen und Zugehörigen
    und die Mitarbeitenden in Sozial- und Gesundheitseinrichtungen an.

    Sexualberatung und Partnerschaftsvermittlung

    Videos (zu bestellen im Beratungszentrum Alsterdorf - Sexualberatung): Die meisten Filme über Menschen mit Behinderung, z. B. Rainman, richten sich eher an "normale" Zuschauer und sind nicht spezifisch auf die Erfordernisse von Menschen mit Lernschwierigkeiten eingerichtet. Meist auch wird dort die Lebenswirklichkeit der Betroffenen idealistisch überhöht und romantisch verklärt.
    Die Alsterdorfer Videoreihe füllt hier eine Lücke, weil sie Filme mit behinderten Menschen für Menschen mit Behinderung anbietet. Einfühlsam werden wichtige Themen wie Partnersuche, Partnerwahl, Heiraten und Homosexualität aufgegriffen.
    Die Filme sind auch gut für pädagogische Arbeit in Gruppen.

    Karte einblenden
  • Der Hafen - Verein für psychologische Hilfe Harburg e.V.

    Neue Straße 27
    21073 Hamburg

    Tel. 040 / 765 59 14, FAX 040 / 76 75 34 71
    mail@der-hafen-vph.de
    www.Der-Hafen-VpH.de

    Kurzdarstellung

    Zweck des Vereins ist es, Personen selbstlos zu unterstützen, die infolge ihres körperlichen, geistigen oder seelischen Zustandes auf die Hilfe anderer angewiesen sind.

    Das Unterstützungsangebot richtet sich an Menschen mit psychischen Erkrankungen oder seelischen Behinderungen, die in Harburg in einer eigenen Wohnung leben wollen.

    Mit verschiedenen Standorten in Harburg, Neugraben und Wilhelmsburg.

    Karte einblenden
  • Diakonisches Werk Zentrum für Beratung, Seelsorge und Supervision

    Königstraße 54
    22767 Hamburg

    Tel. 040 / 30 62 0 - 2 49
    familienberatung@diakonie-hamburg.de
    www.diakonie-hamburg.de/web/visitenkarte/beratungszentrum

    Kurzdarstellung

    Evangelische Beratungsstelle für Erziehungs-, Ehe-, Partnerschafts- und Lebensfragen. Kommst du mit dir und der Welt nicht zurecht? Brauchst du Rat bei wichtigen Entscheidungen? Hast du Streit in der Familie? Machst du dir Sorgen um deine Kinder? Bist du in deiner Ehe oder Partnerschaft unglücklich? Hier in der Beratungsstelle findest du Hilfe, wenn du jemanden zum Reden brauchst und konkrete Unterstützung bei der Bewältigung von Lebenskrisen und Konflikten. Alle Gespräche sind vertraulich. Angebot: Erziehungsberatung Familientherapie Kindertherapie Eheberatung / Paarberatung Krisenintervention Beratung bei Trennung und Scheidung Supervision Büro-Öffnungszeiten: Montag-Donnerstag 9.30-16.00 Uhr / Freitag 9.30-12.00 Uhr Offene Sprechzeiten: Montag 17.30-19.00 Uhr / Mittwoch 14.00-15.30 Uhr Auch eine Online-Beratung ist möglich: https://www.evangelische-beratung.info/beratungszentrum-hamburg

    Karte einblenden
  • Die Brücke - Beratungs- und Therapiezentrum e. V.

    Wördemannsweg 23a
    22527 Stellingen

    Tel. 040 / 666 133
    info@bruecke-online.de
    www.bruecke-online.de

    Kurzdarstellung

    Die Brücke bietet Beratung und Therapie bei
    Essstörungen, Sucht und psychosozialen Problemen

    In der Conventstraße 14 und der Walddörferstraße 337 sind Zweigstellen des Trägers Brücke e.V.

    Unsere Essstörungs-Abteilung sMUTje bietet zudem noch Sprechstunden bei externen Kooperationspartnern an. Dies sind:

    family support gGmbH, Neugrabener Bahnhofstraße 22 (Neugraben) 

    Hamburger Kinder- und Jugendhilfe e.V., Alte Holstenstraße 58 (Bergedorf)

    Erziehungsberatungsstelle, Virchowstraße 50 (Altona)

    Die einzelnen Bereiche habe alle andere Telefonnummern. Auf der Internetseite www.bruecke-online.de findest du die passende Nummer für dein Anliegen.

     

    Die Essstörungs-Abteilung hat auch eine eigene Webseite: http://www.smutje-hh.de

    Karte einblenden
  • Evangelische Studierendengemeinde Hamburg: Studentische Telefon-Seelsorge

    Grindelallee 43
    20146 Hamburg

    Tel. 040/411 70 411
    info@stud-telefonseelsorge.de
    www.stud-telefonseelsorge.de

    Kurzdarstellung

    Reden hilft! Hast du Studienfrust oder Kummer, brauchst du einfach mal jemanden zum Reden? Die Studentische Telefonseelsorge von Studierenden für Studierende bietet dir Unterstützung und vor allem ein offenes Ohr. Täglich von 20-24 Uhr unter: 040-411 70 411

    Karte einblenden
  • Katholisches Kinderkrankenhaus Wilhelmstift gGmbH

    Liliencronstraße 130
    22149 Hamburg

    Tel. 040/673 77-190, FAX 040/673 77-196
    kjp@kkh-wilhelmstift.de
    www.kkh-wilhelmstift.de

    Kurzdarstellung

    Abteilung für Psychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie des Kindes- und Jugendalters: Psychotherapeutische und pädagogische Hilfe für Mädchen und Jungen zwischen 6 und 18 Jahren. Therapeutische Möglichkeiten - einzeln oder in der Gruppe: tiefenpsychologisch fundierte Psychotherapie, Verhaltenstherapie, Familientherapie, Musiktherapie, Kunsttherapie, Bewegungstherapie, die psychopharmakologische Behandlung, Ergotherapie, Holz- und Metallwerkstatt und körperliche Entspannungsverfahren. > Psychosomatische Station mit Schwerpunkt Ess-Störungen (Anorexie, Bulimie, Binge Eating) für Mädchen und junge Frauen > Leben in der pädagogischen Gruppe > Tagesklinik > Klinikambulanz Mehr Infos unter: www.kkh-wilhelmstift.de > Kinder- und Jugendpsychiatrie

    Karte einblenden
  • Krebsberatung - Arbeiterwohlfahrt Landesverband Hamburg e.V.

    Witthöftstraße 5-7
    22041 Hamburg

    Tel. 040/ 41 40 23 30
    krebsberatung@awo-hamburg.de
    www.awo-hamburg.org/angebote/gesundheit/krebsberatung/index.htm

    Kurzdarstellung

    Psychologische Beratung – kurzfristig und kostenfrei Menschen, die erfahren, dass sie Krebs haben, stehen wie unter Schock und fühlen sich hilflos. Denn häufig verändert die Diagnose das Leben radikal. Die psychologische Beratung der AWO bietet hier gezielt Hilfestellung an: Krebskranke und ihre Angehörigen erhalten Unterstützung dabei, mit der Krankheit und ihren Folgen umzugehen. Das Angebot ist kostenfrei. Wenn du Rat in Bezug auf eine Krebserkrankung suchst, kannst kurzfristig und ohne bürokratischen Aufwand eine oder auch mehrere Beratungen bekommen – je nach Wunsch entweder telefonisch oder persönlich in der Landesgeschäftsstelle der AWO in Wandsbek sowie in den Beratungsstellen in Altona und Bergedorf. Die jeweiligen Sprechzeiten kannst du auf der Homepage der Awo erfahren oder unter der oben angegebenen Telefonummer erfragen. Über https://awo-krebsberatung-hamburg.beranet.info/ ist auch eine Beratung per E-Mail möglich.

    Karte einblenden
  • Patientenberatung der Ärztekammer und Kassenärztlichen Vereinigung Hamburg

    Weidestraße 122 b (Alstercity)
    22083 Hamburg

    Tel. 040/ 20 22 99 2222

    www.patientenberatung-hamburg.de

    Kurzdarstellung

    Telefonische Auskunft über Beratungs- und Behandlungsangebote in Hamburg wie spezielle Behandlungen, Leistungen der Gesetzlichen Krankenversicherung, Ärzte, Arztpraxen mit speziellen Fremdsprachen-Kenntnissen, Psychotherapeuten u.v.m. Die Beratung ist unabhängig und kostenfrei. Persönliche Beratung nach telefonischer Terminvereinbarung.

    Karte einblenden
  • Universität Hamburg - Zentrale Studienberatung und Psychologische Beratung

    Alsterterrasse 1
    20354 Hamburg

    Tel. 040/428 38 25 10, FAX 040/428 38 23 18

    www.uni-hamburg.de/studienberatung

    Kurzdarstellung

    Unterstützung bei studienbezogenen Schwierigkeiten und persönlichen Anliegen, die sich im Studium auswirken wie z.B.: Lern- und Arbeitstörungen (hilfreiche Tipps) Stressbewältigung und Erschöpfung (hilfreiche Tipps) Schreib-, Rede- und Prüfungsängsten Fragen und Krisen zur Studienfachwahl Identitäts- und Orientierungsproblemen Beziehungs- , Partner- und Familienproblemen Einsamkeitsgefühlen und Kontaktschwierigkeiten Depressionen und Ängsten Suchtgefährdung (Selbsttests) Längerfristige Psychotherapien können in der Zentralen Studienberatung und Psychologischen Beratung selbst nicht angeboten werden. Den meisten Ratsuchenden kann aber in ein bis sechs Einzelgesprächen bei der Lösung ihrer Schwierigkeiten geholfen werden. Bei Bedarf wirst du zur Unterstützung z.B. an unsere Seminarangebote verwiesen oder dir wird geholfen, andere Angebote innerhalb oder außerhalb der Universität zu finden. Beratung bei allen Fragen zu einer ambulanten Psychotherapie und auf Wunsch Hilfe, eine/-n geeignete/-n Psychotherapeuten/-in zu finden. Weitere Informationen zum Thema: Psychotherapeutenkammer Hamburg Wege zur Psychotherapie Psychotherapie-Informationsdienst

    Karte einblenden
  • Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf (UKE)- Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie, -psychotherapie und -psychosomatik

    Martinistraße 52 (Haus West 35)
    20246 Hamburg

    Tel. 040 / 7410 -52230

    www.uke.uni-hamburg.de/kliniken/psychiatrie/kinder/index.de

    Kurzdarstellung

    In dieser Klinik werden junge Patienten mit akuten psychischen Krisen sowie anhaltenden Entwicklungsstörungen, Persönlichkeits- und Verhaltensauffälligkeiten behandelt. Besondere Fürsorge gilt zudem jungen Menschen nach oder in traumatisierenden Lebenssituationen. Weitere inhaltliche Schwerpunkte sind die Behandlung psychisch erkrankter Mütter mit Säuglingen und junger Menschen mit Suchtproblemen. Neben psychiatrischen und psychotherapeutischen Interventionen wird Familientherapie sowie pädagogische Gruppenangebote und Bewegungs-, Musik- und Kunsttherapie angeboten.

    Spezialsprechstunden:
    In Spezialsprechstunden werden Kinder und Jugendliche mit körperlich und psychisch erkrankten Eltern sowie Flüchtlingskinder und ihre Familien behandelt. Außerdem werden psychisch belastete bzw. kranke Eltern mit ungeborenen Kindern, Säuglingen oder Kleinkindern betreut. Spezielle Sprechstunden gibt es auch für Kinder und Jugendiche mit akuten seelischen Traumatisierungen, Psychosen und Geschlechtsidentitätsstörungen. Die Drogenambulanz hilft betroffenen Jugendlichen und jungen Erwachsenen sowie deren Familien.




    Unter www.psychose.de kannst du dich über die Krankheitsbilder von Psychosen und manisch-depressiven Störungen informieren.

    Karte einblenden
top