Der Hamburger Jugendserver

Konflikte und Gewalt

Das "Abziehen" bei Kindern und Jugendlichen, Gewalt und Erpressung sind kein Spaß, sondern kriminell! Manche Opfer trauen sich nicht, die Taten anzuzeigen, weil sie Angst haben, dadurch noch stärkeren Bedrohungen der Täter ausgesetzt zu sein. Aber die Erfahrung zeigt: Wer sich nicht wehrt, hat länger oder gar dauerhaft darunter zu leiden.

Eine Befreiung aus dieser Situation ist nur möglich, wenn du dich wehrst!

Sei stark - hol dir Rat!

Unter der Telefonnummer 428 490 erhältst du rund um die Uhr Beratung und Unterstützung, wenn du unter Gewalt, Bedrohung, Mobbing oder Erpressung leidest oder weißt, dass ein anderes Kind oder ein anderer Jugendlicher davon betroffen ist.

Die Hotline des Kinder- und Jugendnotdienstes bietet die Gelegenheit, anonym deine Probleme zu beschreiben und Hilfe für deine nächsten Schritte zu holen. Damit du wieder ein Leben ohne Angst und Gewalt führen kannst.

Beratungs- und Unterstützungsangebote für Gewaltopfer in Hamburg gibt es unter: www.hamburg.de/opferschutz

 

Beiträge
Adressen 28
  • Allerleirauh e.V.

    Menckesallee 13
    22089 Hamburg

    Tel. 040/ 29 83 44 83, FAX 040/ 29 83 44 84
    info@allerleirauh.de
    www.allerleirauh.de

    Kurzdarstellung

    Information und Beratung bei sexuellem Missbrauch für Mädchen und junge Frauen zwischen 13 und 27 Jahren, Infos für Multiplikatorinnen, Multiplikatoren, Schulprojekte, Fortbildung, Fachberatung und Supervision. Du kannst Allerleihrauh anrufen, anmailen, zur offenen Beratungszeit kommen oder einen persönlichen Beratungstermin vereinbaren. Natürlich kannst du auch eine Freundin mitbringen. Alle Angebote sind kostenfrei und vertraulich.

    Karte einblenden
  • Autonome Hamburger Frauenhäuser

    Keine Adresse gespeichert



    www.24-7-frauenhaeuser-hh.de

    Kurzdarstellung

    Schutzsuchende Frauen können zu jeder Tages- und Nachtzeit anrufen:

    Tel. 040/8000 4 1000

  • basis-praevent - Schutz für Jungen vor sexueller Gewalt

    Steindamm 11 (5. Stock)
    20099 Hamburg

    Tel. 040 / 39 84 26 62, FAX 040 / 39 84 26 - 26
    basis-praevent@basisundwoge.de
    www.basis-praevent.de

    Kurzdarstellung

    basis-praevent ist eine Fachberatungsstelle für Jungen, Angehörige und Fachkräfte zum Thema sexueller Gewalt. Sie berät, begleitet und unterstützt Jungen und ihre Angehörigen, denen sexuelle Gewalt widerfahren ist, kostenlos und auf Wunsch anonym! Telefonische Beratung: 040/39 84 26 62 
 (beim Hinterlassen einer Nachricht ruft basis-praevent 
wochentags innerhalb von 24 Stunden zurück) Mail-Beratung: mailto:basis-praevent@basisundwoge.de Persönliche Beratung: nach Vereinbarung Weitere Informationen findest du in der Informationsbroschüre von Basis & Wooge (340KB, 2 Seiten).

    Karte einblenden
  • Beratungsstelle Kompass

    Elsastraße 41
    22083 Hamburg

    Tel. 040/279 22 66
    beratungsstelle@kompass-hamburg.de
    www.kompass-hamburg.de

    Kurzdarstellung

    Der Kompaß ist eine Beratungsstelle für Kinder und Jugendliche, deren Mütter und/oder Väter alkoholabhängig sind. Darüber hinaus ist es die Aufgabe der Beratungsstelle Suchtvorbeugung im Erziehungsalltag zu fördern und diejenigen, die mit Kindern leben und arbeiten, in ihrem suchtpräventiven Handeln zu unterstützen. Im Rahmen ihrer Arbeit bietet die Beratungsstelle Kompass Kindern und Jugendlichen z.B. Gespräche über alles was ihnen Sorgen macht, Informationen über Alkoholismus, Begleitung, damit sie mit ihrer Situation besser klar kommen oder auch einen Austausch mit anderen Kindern und Jugendlichen an. Darüber hinaus berät die Beratungsstelle Kompass Eltern und pädagogische Fachkräfte, damit diese Kinder und Jugendlichen in ihrem alltäglichen Lebensumfeld gezielt unterstützen können.

    Karte einblenden
  • Beratungsstelle Männer gegen MännerGewalt®

    Gotenstraße 20
    20097 Hamburg-Hammerbrook

    Tel. 040/ 220 12 77, FAX 040/ 22 12 60
    hamburg@gewaltberatung.org
    www.gewaltberatung-hamburg.org

    Kurzdarstellung

    Telefonberatung und persönliche Einzelberatung - für Jungen, männliche Jugendliche und junge Männer zur Veränderung gewalttätigen Konfliktverhaltens - für Eltern und Bezugspersonen gewalttätig handelnder Jungen und männlicher Jugendlicher Konfliktkompetenz-Trainings in Gruppen Fortbildungen von Multiplikatoren

    Karte einblenden
  • Das Hilfetelefon "Gewalt gegen Frauen"

    Keine Adresse gespeichert

    Tel. 08000 116 016

    www.hilfetelefon.de

    Kurzdarstellung

    Das Hilfetelefon ist rund um die Uhr und an 365 Tagen im Jahr unter der Telefonnummer 08000 116 016 und online unter http://www.hilfetelefon.de über den Termin- und Sofort-Chat sowie per E-Mail erreichbar. Mehr als 60 qualifizierte Beraterinnen informieren und beraten gewaltbetroffene Frauen, Personen aus deren sozialen Umfeld und Fachkräfte – kostenlos, anonym und vertraulich, in 17 Fremdsprachen sowie in Deutscher Gebärdensprache und in Leichter Sprache.

  • Dolle Deerns e.V. Fachberatungsstelle gegen sexuelle Gewalt an Mädchen und jungen Frauen

    Niendorfer Marktplatz 16
    22459 Hamburg

    Tel. 040/ 439 41 50, FAX 040/ 43 09 39 31
    beratung@dolledeerns.de
    www.dolledeerns-fachberatung.de

    Kurzdarstellung

    Beratung für Mädchen und junge Frauen, die sexuellen Missbrauch, sexuelle Gewalt, sexuelle Übergriffe erlebt haben oder erleben. Beratung für Mütter und andere Bezugspersonen der Mädchen. Krisenintervention, Fachberatung, Mädchengruppe, Information, Prävention und Fortbildung. Telefonische Beratung:

    Karte einblenden
  • Dunkelziffer e.V., Hilfe für sexuell missbrauchte Kinder

    Albert-Einstein-Ring 15
    22761 Hamburg

    Tel. 040/ 421 07 00 - 0, FAX 040/ 42 10 700 55
    mail@dunkelziffer.de
    www.dunkelziffer.de

    Kurzdarstellung

    Beratung und Soforthilfe, Therapieplätze für Kinder und Jugendliche, Anlaufstelle für Jungen von 10 bis 17 Jahre, Präventionsangebote für Kitas, Grund- und weiterführende Schulen, Beistand durch Opferanwälte, Internetseminare für Kriminalbeamte, Staatsanwälte und Richter sowie Fortbildungen für Berufsgruppen, die mit Kindern und Jugendlichen arbeiten.

    Karte einblenden
  • Frauen helfen Frauen e.V., Haus 1 & 3

    Keine Adresse gespeichert

    Tel. 040 / 197 02
    info@frauenhelfenfrauen-hamburg.de
    www.frauenhelfenfrauen-hamburg.de

    Kurzdarstellung

    Frauen helfen Frauen Hamburg e.V. ist ein gemeinnütziger Verein. Sein Ziel ist es, von Gewalt betroffene Frauen und ihre Kinder zu schützen und zu unterstützen. Zu diesem Zweck betreibt der Verein das 1. & 3. Autonome Hamburger Frauenhaus.

    Notruf rund um die Uhr!

  • Frauenhaus des Diakonischen Werkes

    Keine Adresse gespeichert

    Tel. 040/8000 4 1000 (rund um die Uhr)

    www.24-7-frauenhaeuser-hh.de

    Kurzdarstellung
  • Gangway e.V. Jugendzentrum

    Georg-Wilhelm-Straße 25
    21107 Hamburg

    Tel. 040/ 657 98 07-00, FAX 040/ 657 98 07-10
    gst@gangway.hamburg
    www.gangway.hamburg

    Kurzdarstellung

    Trainingskurse für gewalttätige Jugendliche

    Karte einblenden
  • Gefangene helfen Jugendlichen e.V.

    Wandsbeker Königstraße 50
    22041 Hamburg

    Tel. 040/ 38 61 43 90, FAX 040/ 38 61 44 62
    info@gefangene-helfen-jugendlichen.de
    www.gefangene-helfen-jugendlichen.de

    Kurzdarstellung

    Trainingskurse für gewalttätige Jugendliche Die zwei Grundgedanken sind, erstens gefährdete Jugendliche aller Nationalitäten durch Konfrontation mit dem Knastalltag und mit den Biografien der Gefangenen von einer kriminellen Laufbahn abzubringen und zweitens die Gefangenen bei der Wiedereingliederung in die Gesellschaft zu unterstützen. Betroffene Jugendliche sollten vor den gravierenden und folgenschweren Konsequenzen von Kriminalität (Isolation, Einsamkeit, Fremdbestimmtheit, emotionale Verarmung, Gewalt, Abschiebung) bewahrt werden. Die Motivation der Gefangenen zu diesem Projekt besteht darin, andere vor einem ähnlichen Schicksal zu bewahren, die eigene Vergangenheit aufzuarbeiten und etwas von dem wiedergutzumachen, was der Gesellschaft an Schaden zugefügt wurde. Neben den Zielgruppen der Jugendlichen und Multiplikatoren profitieren auch die aktiv am Projekt beteiligten Insassen von dieser Präventionsarbeit (Win-Win-Situation). Dadurch übernehmen die beteiligten Insassen einen großen Teil ihrer Resozialisierung selber.

    Karte einblenden
  • i.bera - Interkulturelle Beratungsstelle für Opfer von häuslicher Gewalt und Zwangsheirat

    Norderreihe 61
    22767 Hamburg

    Tel. 040 / 350 17 72 26, FAX 040 / 350 17 72 12
    i.bera@verikom.de
    www.verikom.de

    Kurzdarstellung

    Die Beratungsstelle i.bera befindet sich im Integrationszentrum in Altona, darüber hinaus bietet sie auch Beratungstermine in Wilhelmsburg und Kirchdorf-Süd an. i.bera berät, unterstützt und informiert Frauen, Männer und Jugendliche mit Migrationshintergrund, * die Opfer von angedrohter/vollzogener häuslicher Gewalt geworden sind * die Opfer von angedrohter/vollzogener Zwangsheirat geworden sind. i.bera berät und informiert MultiplikatorenInnen und BeraterInnen sowie Freunde und Angehörige, die in ihrer Arbeit mit dieser Problematik zu tun haben.

    Karte einblenden
  • ISIS - Beratungsstelle für Frauen und Mädchen e.V.

    Stadtbahnstraße 2
    22393 Hamburg-Sasel

    Tel. 040 - 6001 3993, FAX 040 - 6001 3484
    beratungsstelle-isis@web.de
    www.beratungsstelle-isis.de

    Kurzdarstellung

    Beratung von Frauen und Mädchen (ab 14 Jahren) bei

    * Konfliktsituationen in Familie, Partnerschaft und Umfeld (bei Interesse Paarberatung)

    * Beziehungsproblemen wie Trennung, Scheidung

    * persönlichen Schwierigkeiten wie Einsamkeit, Angst, Überforderung im Alltag

    * Erfahrung mit Gewalt, sexueller Mißhandlung, Nötigung

    * sexuellen Schwierigkeiten

    * Erfahrungen mit Krankheit und Sucht z.B. Essstörungen


    Persönliche Beratung:
    nach telefonischer Vereinbarung

    Karte einblenden
  • Kinderschutzzentrum Harburg

    Eißendorfer Pferdeweg 40a
    21075 Hamburg

    Tel. 040/790 10 40, FAX 040/790 10 499
    kinderschutzzentrum-Harburg@hamburg.de
    www.kinderschutzbund-hamburg.de/ksz-harburg.html

    Kurzdarstellung

    Das Kinderschutzzentrum Harburg bietet Unterstützung und Hilfe bei familiärer Gewalt (körperlicher und seelischer Misshandlung, Vernachlässigung, sexuellem Missbrauch, Gewalt zwischen Eltern), Beratung und therapeutische Unterstützung von Müttern, Vätern, Kinder und Jugendlichen.

    Karte einblenden
  • Kommunikationszentrum e.V.

    Alfredstraße 1
    22087 Hamburg

    Tel. 040 / 41 74 90, FAX 040 / 45 03 51 53
    e-post@kommunikationszentrum-ev.de

    Kurzdarstellung

    Für junge Menschen aus dem Bereich der Jugendbewährungshilfe: > Durchführung von Antigewaltkursen (AGK) > Durchführung eines Sozialen Kompetenztrainings (SKT) > Durchführung von Arbeitsleistungen U1 und U3 Lübecker Straße

    Karte einblenden
  • Mädchenhaus Hamburg

    Keine Adresse gespeichert

    Tel. 040/ 428 49 265 (Tag und Nacht)
    kjnd-maedchenhaus@leb.hamburg.de
    www.hamburg.de/leb

    Kurzdarstellung

    Das Mädchenhaus bietet Beratung und Schutz vor Gewalt für Mädchen und junge Frauen. Im Alter von 13 bis 17 Jahren kannst du hier in akuten Krisenlagen vorübergehend Aufnahme finden.

    Anonyme telefonische oder persönliche Beratung

    Hier findest du weitere Informationen: Mädchenhaus Hamburg - Schutz vor Gewalt

    Hier kannst du den Flyer downloaden:
    Mädchenhaus Hamburg - Schutz vor Gewalt (PDF, 2 Seiten, 1,3 MB)

  • Nordlicht e.V. Verein für soziale und kulturelle Arbeit e.V.

    Grubesallee 26
    22143 Hamburg

    Tel. 040/ 65 38 94 44, FAX 040/ 67 58 87 35
    info@nordlicht-ev.de
    www.nordlicht-ev.de

    Kurzdarstellung

    * Trainingskurse für gewaltätige Jugendliche * Anti-Aggressionstraining (AAT) * Coolness-Gruppen

    Karte einblenden
  • Notruf für vergewaltigte Frauen und Mädchen e.V.

    Beethovenstraße 60
    22083 Hamburg

    Tel. 040 / 25 55 66, FAX 040 / 25 83 17
    notruf-hamburg@t-online.de
    www.frauennotruf-hamburg.de

    Kurzdarstellung

    Notruf ist eine Fachberatungsstelle für Frauen und Mädchen, die Opfer sexueller Gewalt geworden sind. Angebot: Krisenintervention, psychologische Betreuung und Beratung, Informationen zu ärztlicher und psychtherapeutischer Versorgung, Prozessbegleitung. Strafanzeige nicht erforderlich. Telefonische Beratung und Terminabsprachen für persönliche Beratungsgespräche: 040 - 25 55 66 Außerhalb der Bereitschaftszeiten (die aktuellen Zeiten bitte der Website www.frauennotruf-hamburg.de entnehmen) läuft ein Anrufbeantworter, der täglich, auch an Wochenenden und Feiertagen, abgehört wird. In Krisenfällen werden die Betroffenen auch an Wochenenden und Feiertagen innerhalb von 24 Stunden zurückgerufen.

    Karte einblenden
  • Opferhilfe Beratungsstelle

    Paul-Nevermann-Platz 2 bis 4
    22765 Hamburg

    Tel. 040/ 38 19 93, FAX 040/ 38 95 786
    mail@opferhilfe-hamburg.de
    www.opferhilfe-hamburg.de

    Kurzdarstellung

    • Psychologische Betreuung, Familienberatung und Partnerberatung für Opfer von Gewalt, sexuellem Missbrauch, Gewalt in Beziehungen • Traumaberatung nach Unfällen und Straftaten • Hilfe bei Behördenangelegenheiten • Erstberatung nur nach telefonischer Anmeldung • Strafanzeige nicht erforderlich

    Karte einblenden
  • Pink Beratung & Training GmbH

    Lange Reihe 105
    20099 Hamburg

    Tel. 040/ 419 243 32, FAX 040/ 235 190 62
    info@pink-training.de
    www.pink-training.de

    Kurzdarstellung

    Wir bieten verschiedene Gruppen- und Einzeltrainigs für Kinder und Jugendliche von 7-20 Jahren an. Unsere Gruppen sind geschlechtergetrennt und nach Alter aufgeteilt. Im Konflikttraining geht es darum, dass du deine eigenen Stärken und Talente kennenlernst, Unterstützung bei Problemen und Schwierigkeiten erhältst und mit Konflikten gewaltfrei und konstruktiv umgehen kannst. Das PINK Training Persönlichkeitsstärkendes INtegratives Konflikttraining ist ein ganzheitliches, traumapädagogisch ausgerichtetes KonfliktTraining.

    Karte einblenden
  • Rauchzeichen e.V.

    Rönneburgerstraße 6
    21079 Hamburg

    Tel. 040/ 88 161 09 16, FAX 040/ 88 161 09 10
    J.Hagemann@rauchzeichen-ev.de
    www.rauchzeichen-ev.de

    Kurzdarstellung

    Trainingskurse für gewalttätige Jugendliche

    Karte einblenden
  • sibel-papatya.org - Online-Beratung für junge Migrantinnen

    Keine Adresse gespeichert



    www.sibel-papatya.org

    Kurzdarstellung

    Beratungsangebote für junge Migrantinnen zum Thema Zwangsheirat und familiärer Gewalt.

    Niemand darf dich gegen deinen Willen verheiraten. In Deutschland ist Zwangsverheiratung verboten!
    Du kannst dich gegen Gewalt in der Familie wehren.

    Sibel berät anonym und online. Deine Informationen werden vertraulich behandelt.
    Du musst nicht deinen Namen nennen und niemand erfährt, dass du dich an Sibel gewandt hast.

    Wenn du Unterstützung brauchst, kannst du auch an Sibel schreiben. Gemeinsam wird dann überlegt, was es für Lösungen gibt.

    Für Sibel arbeiten erfahrene Pädagoginnen und Psychologinnen, die in Deutsch , Türkisch, Kurdisch, Englisch und Französisch beraten.

    Sibel ist ein Projekt von Papatya, einer anonymen Kriseneinrichtung für junge Mädchen und Frauen mit Migrationshintergrund in Berlin. Telefonisch, per E-Mail oder über die Online-Beratung bekommst du von überall aus bei Papatya Rat und Hilfe.

  • Social Projects gemeinnützige GmbH

    Steinbeker Hauptstraße 96
    22115 Hamburg

    Tel. 040 45069733, FAX 040 45069866
    info@social-projects.de
    www.social-projects.de

    Kurzdarstellung

    Social Projects ist ein Hamburger Jugendhilfeträger mit Angeboten für junge Menschen, die häufig durch Sucht oder Gewalt auffällig wurden. Indem wir an ihren eigenen Stärken anknüpfen, unterstützen wir sie dabei, im alltäglichen Miteinander besser klar zu kommen. Unser Ziel ist die Förderung und Verbesserung des sozialen Zusammenlebens.

    Karte einblenden
  • Such(t)- und Wendepunkt e.V.

    Koppel 55
    20099 Hamburg

    Tel. 040 244 24 18-0, FAX 040 244 24 18-22
    info@suchtundwendepunkt.de
    www.sucht-und-wendepunkt-ev.de

    Kurzdarstellung

    Kostenloses Nottelefon 0800 280 280 01 Bei Such(t)- und Wendepunkt e.V. werden schwerpunktmäßig Familien und Lebensgemeinschaften unterstützt und beraten, in denen eine Alkohol- und/oder Suchtproblematik eines Elternteils das familiäre Zusammenleben beeinflusst. Dabei ist es völlig unerheblich, ob das betroffene Familienmitglied bereits eine Einsicht in die Krankheitsproblematik hat oder nicht. Vor dem Hintergrund, dass ein großer Teil der Kinder, die in einer suchtbelasteten Familie aufwachsen, selbst im Erwachsenenalter eine Suchterkrankung entwickeln, wollen wir frühzeitig Hilfe leisten und den Suchtkreislauf durchbrechen. Darüberhinaus berät und informiert Such(t)- und Wendepunkt e.V. FachkollegInnen, wie z.B. LehrerInnen, ErzieherInnen, SozialarbeiterInen, PädagogInnen etc. die in ihrem (Arbeits-) umfeld mit dem Thema Alkohol in Berührung kommen und nicht sicher sind, wie sie sich verhalten sollen.

    Karte einblenden
  • Weisser Ring e.V. Landesbüro Hamburg

    Keine Adresse gespeichert

    Tel. 040 / 251 76 80, FAX 040 / 250 42 67
    lbhamburg@weisser-ring.de

    Kurzdarstellung

    Landesverband Hamburg: hamburg.weisser-ring.de
    Junge Gruppe Hamburg: junge-gruppe-hamburg.hamburg.weisser-ring.de

    Wir können Opfern auf vielfältige Weise helfen.
    > Menschlicher Beistand und persönliche Betreuung nach der Straftat
    > Hilfeleistung im Umgang mit den Behörden
    > Begleitung zu Gerichtsterminen
    > Vermittlung von Hilfen anderer Organisationen
    > Unterstützung bei materiellen Notlagen im Zusammenhang mit der Tat, z.B. durch Kostenübernahme der Erstberatung bei einem frei gewählten Anwalt, die Übernahme weiterer Anwaltskosten zur Durchsetzung sozialrechtlicher Ansprüche (Opferentschädigungsgesetz/OEG) oder zur Wahrung von Opferschutzrechten im Strafverfahren (Opferanwalt)
    > Übernahme der Kosten für eine medizinisch-psychologische Erstberatung bei seelischen Belastungen infolge der Straftat
    > Finanzielle Zuwendungen zur Überbrückung von Tatfolgen.

    Bundesweites kostenfreies Opfer-Telefon: 116 006

    Tel. des Hamburger Landesverbandes: 040/251 76 80

  • Zornrot e.V.

    Vierlandenstraße 38
    21029 Hamburg

    Tel. 040/ 721 73 63
    info@zornrot.de
    www.zornrot.de

    Kurzdarstellung

    •Beratung, Information und Therapie für Kinder und Jugendliche •Konkrete Hilfe für direkt und indirekt von sexualisierter Gewalt betroffene Mädchen, Jungen, Frauen und Männer •Fortbildung für Erzieherinnen und Lehrkräfte, Fachkräfte •Fallsupervision

    Karte einblenden
  • Zündfunke e.V.

    Max-Brauer-Allee 134
    22765 Hamburg

    Tel. 040/ 890 12 15, FAX 040/ 890 48 38
    info@zuendfunke-hh.de
    www.zuendfunke-hh.de

    Kurzdarstellung

    Zündfunke ist eine Beratungsstelle gegen sexuellen Missbrauch. Es arbeiten dort Frauen mit psychosozialer Ausbildung (z.B. Sozialpädagoginnen, Psychologinnen). Die Beratungsstelle Zündfunke hat langjährige Erfahrungen in der Beratung von Mädchen und Jungen, die sexuelle Übergriffe erlebt haben. Darüber hinaus bietet Zündfunke Beratung und Krisenintervention für Eltern, Pädagoginnen und Pädagogen an. Persönliche Beratungstermine individuell nach telefonischer Absprache.

    Karte einblenden
top