Der Hamburger Jugendserver

Essstörungen

Kaum eine junge Frau ist mit ihrem Aussehen zufrieden. Zunehmend akzeptieren auch immer mehr junge Männer ihren Körper nicht so, wie er ist. Anfangs noch ohne es zu merken, wird das Essen für manchen jungen Menschen zum Problem und kann zu einer Erkrankung an
> Anorexie (Magersucht),
> Bulimie (Ess-Brechsucht) oder
> Binge-Eating (Esssucht) führen.

Eine Essstörung entwickelt sich jedoch nicht von heute auf morgen. Viele unterschiedliche Einflüsse führen dazu, sich selbst nicht mehr zu akzeptieren. Häufig geht die Fähigkeit verloren, eigene Gefühle überhaupt wahrzunehmen. Konflikte werden nicht gelöst, sondern bleiben offen und werden dadurch noch schlimmer. Aber auch die vielen unterschiedlichen Erwartungen von Eltern, Schule und Clique machen unsicher und frustrieren. Essen und Fasten werden zum Ersatz für Wut, Ärger und mangelnde Durchsetzungsfähigkeit. Das Selbstvertrauen bleibt auf der Strecke.
 



Je früher eine Essstörung erkannt und behandelt wird, desto größer sind die Erfolge, dass du wieder zu einem unbefangenen Umgang mit Essen findest. Du musst dich dieser schwierigen Aufgabe nicht alleine stellen. Beratungs- und Informationsstellen sowie Kliniken bieten ambulante und stationäre Behandlungsmöglichkeiten für die Erkrankung an einer Essstörung.

In den Beratungssstellen und Selbsthilfegruppen triffst du auf Menschen, die dir zuhören und die dich bei der Bewältigung deiner Probleme unterstützen, ohne dass du deinem Alltag und deine gewohnte Umgebung verlassen musst. Viele Einrichtungen bieten auch ambulante Einzel- und Gruppentherapien. Die Angebote sind in der Regel kostenfrei oder werden von den Krankenkassen bezuschusst. Wenn du eine stationäre Therapie in einer Klinik machen möchtest, benötigst du eine Überweisung deines behandelnden Arztes. Zunächst setzt du dich jedoch telefonisch mit der Klinik in Verbindung, wo man dich dann über die weiteren Modalitäten informiert. Auf mehrwöchige Wartezeiten bis zur Therapie solltest du dich einstellen.
 



Die Links und Beiträge verweisen auf Internetseiten, wo du dich ausführlich über die verschiedenen Formen von Essstörungen, die Krankheitsbilder und Therapiemöglichkeiten informieren kannst. In Chatrooms und Diskussionsforen kannst du dich mit anderen Betroffenen oder Interessierten austauschen. Unsere Broschüre "... und ewig droht das Essen" geht ebenfalls detailliert auf die einzelnen Erkrankungen und deren Behandlungsmöglichkeiten ein.

In der Adressensammlung weiter unten sind Beratungs- und Informationsstellen sowie Kliniken in Hamburg und der näheren Umgebung aufgelistet. Viele Einrichtungen haben nicht nur Angebote für Menschen mit Essstörungen, sondern vielfach auch für andere Suchtformen. Die Liste ist sicherlich nicht vollständig, aber es wird bestimmt eine passende Anlaufstelle für dich dabei sein.
 

Downloads
  • Broschüre zu Essstörungen 2012

    PDF / 26 Seiten / 1,9 MB

    Essen_2012.pdf
Links
Beiträge
Adressen 28
  • Alida Schmidt-Stiftung / Bereich Essstörungen

    Probsteierstraße 23
    22049 Hamburg-Barmbek

    Tel. 040/ 27 14 83 24
    ambulant-nord.b19@alida.de
    www.alida.de

    Kurzdarstellung

    Wohngemeinschaften und ambulante Betreuung bei Essstörungen; zurzeit nur für junge Frauen, aber Angebote für junge Männer sind in Planung.

    Karte einblenden
  • Asklepios Westklinikum Hamburg, Abteilung für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie

    Suurheid 20
    22559 Hamburg

    Tel. 040/ 8191 - 2501, FAX 040/ 8191 - 2599
    kontakt@psychosomatik-hamburg.de
    www.psychosomatik-hamburg.de

    Kurzdarstellung

    Stationäre und ambulante Behandlung von Essstörungen in der Psychosomatischen Klinik in Rissen. An Essstörungen leidende Patienten erfahren eine ganz individuelle Behandlung. Es wird ein persönliches Programm zusammengestellt, das aus verschiedenen Therapien besteht – aus analytischen Einzeltherapien und Gruppentherapien, aus Körpertherapien, kreativen Therapien sowie verschiedenen Entspannungstherapien. Im Anschluss an die stationäre Behandlung kannst du Unterstützung im Rahmen einer tagesklinischen Behandlung bei der Rückkehr in ein normales Essverhalten erhalten.

    Karte einblenden
  • Das Rauhe Haus (Bereich Essstörungen)

    Klaus-Groth-Str. 7/9a
    20535 Hamburg

    Tel. 040 / 250 01 34, FAX 040 / 254 910 16
    jstamm@rauheshaus.de
    www.rauheshaus.de

    Kurzdarstellung

    Ambulante therapeutische Einrichtung für Essstörungen. Individuelle Unterstützung entweder in einer Wohngruppe, in einer Wohngemeinschaft oder in der eigenen Wohnung. Hier ist Raum für den Kontakt mit anderen Menschen, die das Gleiche erlebt haben oder erleben. Gemeinsam könnt ihr euer Essverhalten normalisieren. Besonders wichtig ist dabei, gemeinsam Perspektiven für die Zukunft, eine gute Ausbildung und ein stabiles Umfeld zu entwickeln. Die Einrichtung arbeitet mit Ärzten und Krankenhäusern zusammen, die Familien sind immer mit einbezogen. Link zum Rauhen Haus - Bereich Essstörungen

    Karte einblenden
  • Die BOJE - Suchtberatung und Behandlung

    Brauhausstieg 15-17
    22041 Hamburg

    Tel. 040/444 091 und 731 49 49, FAX 040/731 49 48
    beratung@dieboje.de
    www.dieboje.de

    Kurzdarstellung

    Die Boje bietet Beratung für junge Erwachsene im Altern von 18 bis 35 Jahren: * bei Suchtgefährdung oder Abhängigkeit von Alkohol, Cannabis und/oder Medikamenten * bei Essstörungen * bei Problemen mit Glücksspiel (ohne Altersbegrenzung) * Beratung für arbeitslose Jugendliche bei Suchtgefährdung oder Abhängigkeit * Angehörigen-, Paar- und Familienberatung * Therapievorbereitung und Vermittlung in ambulante oder stationäre Therapien * Ambulante Behandlung von Abhängigkeitserkrankungen * Ambulante Behandlung von pathologischem Glücksspiel * Rehabilitationsnachsorge im Anschluss an stationäre Behandlung * Selbsthilfe Öffnungszeiten: Montag - Freitag 10 - 18 Uhr. In dieser Zeit können Termine telefonisch, per e-mail oder persönlich vereinbart werden. Ohne vorherige Terminvereinbarung können sich Betroffene während der Offenen Sprechstunde jeden Mittwoch von 14-18 Uhr beraten lassen.

    Karte einblenden
  • Die Brücke - Beratungs- und Therapiezentrum e. V.

    Wördemannsweg 23a
    22527 Stellingen

    Tel. 040 / 666 133
    info@bruecke-online.de
    www.bruecke-online.de

    Kurzdarstellung

    Die Brücke bietet Beratung und Therapie bei
    Essstörungen, Sucht und psychosozialen Problemen

    In der Conventstraße 14 und der Walddörferstraße 337 sind Zweigstellen des Trägers Brücke e.V.

    Unsere Essstörungs-Abteilung sMUTje bietet zudem noch Sprechstunden bei externen Kooperationspartnern an. Dies sind:

    family support gGmbH, Neugrabener Bahnhofstraße 22 (Neugraben) 

    Hamburger Kinder- und Jugendhilfe e.V., Alte Holstenstraße 58 (Bergedorf)

    Erziehungsberatungsstelle, Virchowstraße 50 (Altona)

    Die einzelnen Bereiche habe alle andere Telefonnummern. Auf der Internetseite www.bruecke-online.de findest du die passende Nummer für dein Anliegen.

     

    Die Essstörungs-Abteilung hat auch eine eigene Webseite: http://www.smutje-hh.de

    Karte einblenden
  • Drogenberatung Kodrobs - Altona

    Hohenesch 13-17
    22765 Hamburg

    Tel. 040/39086-40 /-41, FAX 040/390 86-11
    altona@kodrobs.de
    www.kodrobs.de

    Kurzdarstellung

    KODROBS ALTONA Das Team von Kodrobs hilft bei Problemen mit Alkohol, illegalen Drogen, Cannabis, Medikamenten und Spielen. Auch Angehörige und Freunde können kommen. Die Beratung findet in Einzelgesprächen statt und ist selbstverständlich kostenlos und vertraulich. Offene Sprechzeiten: Mo, Di, Do, Fr: 10 – 19 Uhr So: nur telefonische Beratung Termine können telefonisch und per E-Mail abgemacht werden oder während der Öffnungszeiten einfach vorbei kommen. Alle Angebote auch in türkischer, kurdischer und russischer Sprache. Bei Essstörungen hat Kodrobs keine eigenen Angebote, vermittelt aber zu anderen Beratungsstellen mit diesem Schwerpunkt.

    Karte einblenden
  • Drogenberatung Kodrobs - Bergedorf

    Lohbrügger Landstraße 6
    21031 Hamburg

    Tel. 040/ 721 60-38 / -39, FAX 040/ 724 08 33
    bergedorf@kodrobs.de
    www.kodrobs.de

    Kurzdarstellung

    Das Team von Kodrobs hilft bei Problemen mit Alkohol, illegalen Drogen, Cannabis, Medikamenten und Spielen. Auch Angehörige und Freunde können kommen. Die Beratung findet in Einzelgesprächen statt und ist selbstverständlich kostenlos und vertraulich. Es wird auch in teilstationäre und stationäre Therapien vermittelt. Offene Sprechzeiten: Mo, Di, Fr: 9 – 17 Uhr Do: 9 - 21 Uhr So: nur telefonische Beratung Termine können telefonisch und per E-Mail abgemacht werden oder während der Öffnungszeiten einfach vorbei kommen. Alle Angebote auch in türkischer, kurdischer und russischer Sprache. Bei Essstörungen hat Kodrobs keine eigenen Angebote, vermittelt aber zu anderen Beratungsstellen mit diesem Schwerpunkt.

    Karte einblenden
  • Drogenberatung Kodrobs - Süderelbe/Wilhelmsburg

    Weimarer Straße 83-85
    21107 Hamburg

    Tel. 040/ 75 16-20 /-29, FAX 040/ 75 232-78
    wilhelmsburg@kodrobs.de
    www.kodrobs.de

    Kurzdarstellung

    Das Team von Kodrobs hilft bei Problemen mit Alkohol, illegalen Drogen, Cannabis, Medikamenten und Spielen. Auch Angehörige und Freunde können kommen. Die Beratung findet in Einzelgesprächen statt und ist selbstverständlich kostenlos und vertraulich. Offene Sprechzeiten: Mo, Di, Do, Fr: 9 – 18 Uhr So: nur telefonische Beratung Termine können telefonisch und per E-Mail abgemacht werden oder während der Öffnungszeiten einfach vorbei kommen. Alle Angebote auch in türkischer, kurdischer und russischer Sprache. Bei Essstörungen hat Kodrobs keine eigenen Angebote, vermittelt aber zu anderen Beratungsstellen mit diesem Schwerpunkt.

    Karte einblenden
  • Ev. Krankenhaus Ginsterhof - Psychosomatische Klinik und Akademisches Lehrkrankenhaus

    Metzendorfer Weg 21
    21244 Rosengarten

    Tel. 04108 / 598-0, FAX 04108 / 598-234

    www.ginsterhof.de

    Kurzdarstellung

    stationäre Behandlung von Essstörungen (Anorexie und Bulimie)

    Karte einblenden
  • KAJAL / Frauenperspektiven e.V. Suchtprävention und Beratung für Mädchen

    Haubachstraße 78
    22765 Hamburg

    Tel. 040/380 69 87, FAX 040/38 61 31 56
    kajal@frauenperspektiven.de
    www.kajal.de

    Kurzdarstellung

    Sucht- und Drogenberatung sowie Essstörungsberatung für Mädchen und junge Frauen von 12 - 18 Jahren. Auch eine Weitervermittlung an therapeutische Einrichtungen wird angeboten.

    Telefonische Sprechzeiten:
    Montag: 14:00 – 17:00 Uhr
    Mittwoch: 14:00 – 19:00 Uhr
    Freitag: 10:00 – 14:00 Uhr

    Bei Kajal gibt es eine angeleitete Gruppe für Mädchen von 14-18 Jahren mit Essstörungen.
    Mittwochs 17:30 - 19:00 Uhr fortlaufend - Die Teilnahme ist kostenlos! Ein Einstieg ist jederzeit möglich. Bitte telefonisch anmelden!
    Die Gruppentreffen sind vertraulich, die Gruppenleiterin hat Schweigepflicht.

    Karte einblenden
  • Katholisches Kinderkrankenhaus Wilhelmstift gGmbH

    Liliencronstraße 130
    22149 Hamburg

    Tel. 040/673 77-190, FAX 040/673 77-196
    kjp@kkh-wilhelmstift.de
    www.kkh-wilhelmstift.de

    Kurzdarstellung

    Abteilung für Psychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie des Kindes- und Jugendalters: Psychotherapeutische und pädagogische Hilfe für Mädchen und Jungen zwischen 6 und 18 Jahren. Therapeutische Möglichkeiten - einzeln oder in der Gruppe: tiefenpsychologisch fundierte Psychotherapie, Verhaltenstherapie, Familientherapie, Musiktherapie, Kunsttherapie, Bewegungstherapie, die psychopharmakologische Behandlung, Ergotherapie, Holz- und Metallwerkstatt und körperliche Entspannungsverfahren. > Psychosomatische Station mit Schwerpunkt Ess-Störungen (Anorexie, Bulimie, Binge Eating) für Mädchen und junge Frauen > Leben in der pädagogischen Gruppe > Tagesklinik > Klinikambulanz Mehr Infos unter: www.kkh-wilhelmstift.de > Kinder- und Jugendpsychiatrie

    Karte einblenden
  • KISS Kontakt und Informationsstelle für Selbsthilfegruppen Altona

    Gaußstraße 21-23
    22765 Hamburg

    Tel. 040 / 49 29 22 01
    kissaltona@paritaet-hamburg.de
    www.kiss-hh.de

    Kurzdarstellung

    KISS Hamburg - allgemeines Selbsthilfe-Telefon:
    040 / 39 57 67 (Mo - Do 10 - 18 Uhr)

    Telefonische und persönliche Sprechzeiten der Kontaktstelle Altona :
    Mo und Di 14 - 18 Uhr, Mi 10 - 14 Uhr


    • KISS informiert, berät und vermittelt Menschen, die an Selbsthilfegruppen interessiert sind.
    • KISS hilft bei der Gründung von neuen Selbsthilfegruppen.
    • KISS unterstützt bestehende Selbsthilfegruppen.
    • KISS arbeitet mit Fachleuten, Einrichtungen und Institutionen zusammen.
    • KISS macht den Selbsthilfegedanken in der Öffentlichkeit bekannt.
    • KISS pflegt eine umfangreiche Datenbank mit Informationen über die rund 1400 Hamburger Selbsthilfezusammenschlüsse und andere Informationen für an Selbsthilfe interessierte Menschen.
    • KISS veröffentlicht die Selbsthilfezeitung, ein Verzeichnis der Hamburger Selbsthilfegruppen und Flyer zu verschiedenen Themen.

    KISS hat in Hamburg vier Kontaktstellen (in Wandsbek, Harburg, Altona, St. Georg). Auf dem Internetportal von KISS findest du umfangreiche Infos zum Thema Selbsthilfegruppen sowie Angaben über die aktuell erreichbare Kontaktstelle.

    www.kiss-hh.de

    Karte einblenden
  • KISS Kontakt und Informationsstelle für Selbsthilfegruppen Harburg

    Neue Straße 27
    21073 Hamburg

    Tel. 040 / 300 87 322
    kissharburg@paritaet-hamburg.de
    www.kiss-hh.de

    Kurzdarstellung

    KISS Hamburg - allgemeines Selbsthilfe-Telefon:
    040 / 39 57 67 (Mo - Do 10 - 18 Uhr)

    Telefonische und persönliche Sprechzeiten der Kontaktstelle Harburg:
    Di 10 - 14 Uhr, Do 14 - 18 Uhr


    • KISS informiert, berät und vermittelt Menschen, die an Selbsthilfegruppen interessiert sind.
    • KISS hilft bei der Gründung von neuen Selbsthilfegruppen.
    • KISS unterstützt bestehende Selbsthilfegruppen.
    • KISS arbeitet mit Fachleuten, Einrichtungen und Institutionen zusammen.
    • KISS macht den Selbsthilfegedanken in der Öffentlichkeit bekannt.
    • KISS pflegt eine umfangreiche Datenbank mit Informationen über die rund 1400 Hamburger Selbsthilfezusammenschlüsse und andere Informationen für an Selbsthilfe interessierte Menschen.
    • KISS veröffentlicht die Selbsthilfezeitung, ein Verzeichnis der Hamburger Selbsthilfegruppen und Flyer zu verschiedenen Themen.

    KISS hat in Hamburg vier Kontaktstellen (in Wandsbek, Harburg, Altona, St. Georg). Auf dem Internetportal von KISS findest du umfangreiche Infos zum Thema Selbsthilfegruppen sowie Angaben über die aktuell erreichbare Kontaktstelle.

    www.kiss-hh.de

    Karte einblenden
  • KISS Kontakt- und Informationsstelle für Selbsthilfegruppen - Geschäftsstelle

    Kreuzweg 7
    20099 Hamburg - St. Georg

    Tel. 040/537 97 89 80
    kiss@paritaet-hamburg.de
    www.kiss-hh.de

    Kurzdarstellung

    KISS Hamburg - allgemeines Selbsthilfe-Telefon:
    040 / 39 57 67 (Mo. - Do. 10 - 18 Uhr)

    • KISS informiert, berät und vermittelt Menschen, die an Selbsthilfegruppen interessiert sind.
    • KISS hilft bei der Gründung von neuen Selbsthilfegruppen.
    • KISS unterstützt bestehende Selbsthilfegruppen.
    • KISS arbeitet mit Fachleuten, Einrichtungen und Institutionen zusammen.
    • KISS macht den Selbsthilfegedanken in der Öffentlichkeit bekannt.
    • KISS pflegt eine umfangreiche Datenbank mit Informationen über die rund 1400 Hamburger Selbsthilfezusammenschlüsse und andere Informationen für an Selbsthilfe interessierte Menschen.
    • KISS veröffentlicht die Selbsthilfezeitung, ein Verzeichnis der Hamburger Selbsthilfegruppen und Flyer zu verschiedenen Themen.

    KISS hat in Hamburg vier Kontaktstellen (in Wandsbek, Harburg, Altona, St. Georg). Auf dem Internetportal von KISS findest du umfangreiche Infos zum Thema Selbsthilfegruppen sowie Angaben über die aktuell erreichbare Kontaktstelle.

    www.kiss-hh.de

    Karte einblenden
  • KISS Kontakt- und Informationsstelle für Selbsthilfegruppen Wandsbek

    Schloßstraße 12 / Eingang Claudiusstra
    22041 Hamburg

    Tel. 040/399 263 50
    kisswandsbek@paritaet-hamburg.de
    www.kiss-hh.de

    Kurzdarstellung

    KISS Hamburg - allgemeines Selbsthilfe-Telefon:
    040 / 39 57 67 (Mo - Do 10 - 18 Uhr)

    Telefonische und persönliche Sprechzeiten der Kontaktstelle Wandsbek:
     Mo und Do 10 - 14 Uhr, Mi 14 - 18 Uhr


    • KISS informiert, berät und vermittelt Menschen, die an Selbsthilfegruppen interessiert sind.
    • KISS hilft bei der Gründung von neuen Selbsthilfegruppen.
    • KISS unterstützt bestehende Selbsthilfegruppen.
    • KISS arbeitet mit Fachleuten, Einrichtungen und Institutionen zusammen.
    • KISS macht den Selbsthilfegedanken in der Öffentlichkeit bekannt.
    • KISS pflegt eine umfangreiche Datenbank mit Informationen über die rund 1400 Hamburger Selbsthilfezusammenschlüsse und andere Informationen für an Selbsthilfe interessierte Menschen.
    • KISS veröffentlicht die Selbsthilfezeitung, ein Verzeichnis der Hamburger Selbsthilfegruppen und Flyer zu verschiedenen Themen.

    KISS hat in Hamburg vier Kontaktstellen (in Wandsbek, Harburg, Altona, St. Georg). Auf dem Internetportal von KISS findest du umfangreiche Infos zum Thema Selbsthilfegruppen sowie Angaben über die aktuell erreichbare Kontaktstelle.

    www.kiss-hh.de

    Karte einblenden
  • Klinik am Korso - Fachzentrum für gestörtes Essverhalten

    Ostkorso 4
    32545 Bad Oeynhausen

    Tel. 05731/ 181-0, FAX 05731/ 181-1118
    info@klinik-am-korso.de
    www.klinik-am-korso.de

    Kurzdarstellung

    Stationäre therapeutische Einrichtung für Essstörungen Angebot: Die Klinik ist spezialisiert auf die psychosomatische Behandlung von Essstörungen. Essgestörte werden in einer eigenen Station nach einem umfassenden therapeutischen Konzept behandelt.

    Karte einblenden
  • Klinik Lüneburger Heide Kompetenzzentrum für Essstörungen und ADHS

    Am Klaubusch 21
    29549 Bad Bevensen

    Tel. 05821/ 960-0, FAX 05821/ 960-180
    info@klinik-lueneburger-heide.de
    www.klinik-lueneburger-heide.de

    Kurzdarstellung

    Das Zentrum für Essstörungen nimmt Patienten mit allen Formen von Essstörungen auf: mit Anorexia nervosa (Magersucht), Bulimia nervosa (Ess-Brechsucht), Binge-Eating-Störung (Essstörung mit Essanfällen) und atypischen oder sonstigen Formen von Essstörungen - wenn die Situation sich ambulant nicht oder nicht mehr beeinflussen lässt und damit eine stationäre Therapiephase erforderlich wird.

    Karte einblenden
  • Medizinisch-Psychosomatische Klinik Bad Bramstedt

    Birkenweg 10
    24576 Bad Bramstedt

    Tel. 04192 / 504 0, FAX 04192 / 504 - 550

    http://www.schoen-kliniken.de/ptp/kkh/bbr/index.php.de

    Kurzdarstellung

    Stationäre therapeutische Einrichtung für Esstörungen Angebot: Behandlung aller Formen von Essstörungen, Gruppen-, Einzeltherapie

    Karte einblenden
  • Moby Kids- Hilfe für übergewichtige Kinder

    Keine Adresse gespeichert


    kunokonopka@hotmail.com
    www.mobykids.de

    Kurzdarstellung

    Moby Kids bietet Kurse für übergewichtige Kinder und Jugendliche an. Schwerpunkte sind Bewegungs- und Ernährungstraining, sowie die Stärkung von Körperwahrnehmung und Selbstbewußtsein. Die Kurse sind nicht kostenfrei, aber es gibt Zuschüsse von den Krankenkassen.

     

    Programme in und um Hamburg:

    21077 – Hamburg Harburg
    „Power Kids“ – Schule Sinstorfer Weg 40
    Donnerstags von 16.00 bis 19.00 Uhr
    Zertifikat gültig bis 31.03.2017
    Kontakt über Kuno-Michael Konopka
    Tel.: 040 / 430 01 26
    Mobil: 0151 23026798
    E-Mail: kunokonopka@hotmail.com

     

    22846 – Norderstedt
    „Die Hammerhaie“ – Realschule Friedrichsgabe, (SZN/Moorbekhalle)
    Dienstags von 15.00 bis 18.00 Uhr
    Zertifikat gültig bis 31.03.2017
    Kontakt über Kuno-Michael Konopka
    Tel.: 040 / 430 01 26
    Mobil: 0151 23026798
    E-Mail: kunokonopka@hotmail.com

     

    22880 – Wedel
    „Energy Kids“ – Johann-Rist-Gymnasium
    Am Redder 8
    Mittwochs von 15.00 bis 18.00 Uhr
    Zertifikat gültig bis 31.03.2017
    Kontakt über Kuno-Michael Konopka
    Tel.: 040 / 430 01 26
    Mobil: 0151 23026798
    E-Mail: kunokonopka@hotmail.com

  • Patientenberatung der Ärztekammer und Kassenärztlichen Vereinigung Hamburg

    Weidestraße 122 b (Alstercity)
    22083 Hamburg

    Tel. 040/ 20 22 99 2222

    www.patientenberatung-hamburg.de

    Kurzdarstellung

    Telefonische Auskunft über Beratungs- und Behandlungsangebote in Hamburg wie spezielle Behandlungen, Leistungen der Gesetzlichen Krankenversicherung, Ärzte, Arztpraxen mit speziellen Fremdsprachen-Kenntnissen, Psychotherapeuten u.v.m. Die Beratung ist unabhängig und kostenfrei. Persönliche Beratung nach telefonischer Terminvereinbarung.

    Karte einblenden
  • Seepark Klinik für Psychotherapeutische Medizin und Psychosomatik - Zentrum für Essstörungen

    Sebastian-Kneipp-Straße 1
    29389 Bad Bodenteich

    Tel. 05821 / 21-0, FAX 05824 / 21-200

    www.seepark-klinik.de

    Kurzdarstellung

    Stationäre therapeutische Einrichtung für Essstörungen Angebot: Schwerpunkt ist die Behandlung aller Formen von Essstörungen, sowie Übergewicht und Adipositas. Psychotherapie, Kunst-, Musik-, Körpertherapie, Eltern-, Kindertherapie, Angebote für ehemalige Patienten

    Karte einblenden
  • sMUTje - Starthilfe für MUTige Jugendliche mit Essstörungen (Theapiehilfe e.V. & Die Brücke)

    Wördemanns Weg 23a (Abteilung sMUTje)
    22527 Hamburg

    Tel. 040 / 666 120
    info@smutje-hh.de
    www.smutje-hh.de

    Kurzdarstellung

    sMUTje berät und unterstützt Mädchen und Jungen zwischen 11 - 21 Jahren, die von einer Essstörung betroffen.


    Weitere Angebote: Beratung für Angehörige, Beratung und Fortbildungen für (pädagogische) Fachkräfte, Nachsorge nach Klinikaufenthalten, Präventionsarbeit, Ernährungstherapie, Ambulante Hilfen zur Erziehung für Familien mit Essstörungen.

    sMUTje ist ein Projekt von Therapiehilfe e.V. und Die Brücke - Beratungs- und Therapiezentrum e.V. Du kannst dich an verschiedenen Standorten beraten lassen. Die Adressen und Beratungsszeiten findest du auf der Internetseite von sMUTje.

    Direktlink zum Beratungsplan >>

    Karte einblenden
  • Sucht- und Drogenberatung Südstormarn

    Scholtzstraße 13 b
    21465 Reinbek

    Tel. 040/72 73 84 50, FAX 040/72 73 84 55
    sucht@svs-stormarn.de
    www.svs-stormarn.de

    Kurzdarstellung

    Das Beratungszentrum Südstormarn ist eine integrative Einrichtung und umfasst die Bereiche: * Sucht- und Drogenberatung * Essstörungen * Erziehungs-, Familien-, Lebensberatung * Beratung für Frauen und Mädchen / Schwangerschaftskonfliktberatung * Sozialpsychiatrische Beratung / Ambulant betreutes Wohnen

    Karte einblenden
  • Sucht.Hamburg.gGmbH

    Repsoldstraße 4
    20097 Hamburg

    Tel. 040-2849918-0, FAX 040-2849918-19
    service@sucht-hamburg.de
    www.sucht-hamburg.de

    Kurzdarstellung

    Sucht.Hamburg.gGmbh ist die Fach- und Koordinationsstelle für Hamburg und eine Vereinigung der Landesstelle für Suchtfragen e. V. und dem Büro für Suchtprävention . Unter dem Motto "Handeln, bevor Sucht entsteht" sind wir in folgenden Feldern tätig:

    Kinder und Familie, Medien- und Stadtteilprojekte, Betriebliche Suchtprävention, Forschung und Evalution, Öffentlichkeitsarbeit und Netzprojekte.

    Wir arbeiten überwiegend projektbezogen mit Kampagnen, Fortbildungen und Konzeptberatung sowie sehr gern in Kooperation mit anderen Institutionen und Personen. In Arbeitskreisen, Fachausschüssen oder während unserer Öffnungszeiten werden alle wichtigen Fragen rund um das Thema behandelt.

    Weitere Internetadressen:

    www.rauschbarometer.de
    www.prevnet.de

    Karte einblenden
  • SuchtPräventionsZentrum SPZ

    Hohe Weide 16
    20259 Hamburg

    Tel. 040 / 428 842 - 911, FAX 040 / 428 842 - 902
    spz@bsb.hamburg.de
    www.li.hamburg.de/spz

    Kurzdarstellung

    * Beratung zu Problemen im Zusammenhang mit Alkohol, Drogen, PC-Konsum oder Essstörungen * Vermittlung an spez. Beratungsstellen * Unterstützung von Schulen und Einrichtungen der Jugendhilfe

    Karte einblenden
  • Universitäre Klinik für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie - Schön Klinik Hamburg Eilbek

    Dehnhaide 120
    22081 Hamburg

    Tel. 040 2092-7201

    www.schoen-kliniken.de/eil

    Kurzdarstellung

    Informationen zum Therapieangebot gegen Essstörungen: Anorexie, Bulimie und Binge Eating Störung. www.schoen-kliniken.de/ptp/kkh/eil/faz/psychosomatik Die Informationsflyer "Universitäre Klinik für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie (Psychosomatik)" kannst du hier downloaden: www.schoen-kliniken.de/ptp/kkh/eil/service/download

    Karte einblenden
  • Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf (UKE)- Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie, -psychotherapie und -psychosomatik

    Martinistraße 52 (Haus West 35)
    20246 Hamburg

    Tel. 040 / 7410 -52230

    www.uke.uni-hamburg.de/kliniken/psychiatrie/kinder/index.de

    Kurzdarstellung

    In dieser Klinik werden junge Patienten mit akuten psychischen Krisen sowie anhaltenden Entwicklungsstörungen, Persönlichkeits- und Verhaltensauffälligkeiten behandelt. Besondere Fürsorge gilt zudem jungen Menschen nach oder in traumatisierenden Lebenssituationen. Weitere inhaltliche Schwerpunkte sind die Behandlung psychisch erkrankter Mütter mit Säuglingen und junger Menschen mit Suchtproblemen. Neben psychiatrischen und psychotherapeutischen Interventionen wird Familientherapie sowie pädagogische Gruppenangebote und Bewegungs-, Musik- und Kunsttherapie angeboten.

    Spezialsprechstunden:
    In Spezialsprechstunden werden Kinder und Jugendliche mit körperlich und psychisch erkrankten Eltern sowie Flüchtlingskinder und ihre Familien behandelt. Außerdem werden psychisch belastete bzw. kranke Eltern mit ungeborenen Kindern, Säuglingen oder Kleinkindern betreut. Spezielle Sprechstunden gibt es auch für Kinder und Jugendiche mit akuten seelischen Traumatisierungen, Psychosen und Geschlechtsidentitätsstörungen. Die Drogenambulanz hilft betroffenen Jugendlichen und jungen Erwachsenen sowie deren Familien.




    Unter www.psychose.de kannst du dich über die Krankheitsbilder von Psychosen und manisch-depressiven Störungen informieren.

    Karte einblenden
  • Waage e.V. - Beratungsstelle für Frauen mit Essstörungen

    Eimsbütteler Str. 53
    22769 Hamburg

    Tel. 040 / 491 49 41, FAX 040 / 40 17 27 33
    info@waage-hh.de
    www.waage-hh.de

    Kurzdarstellung

    Denkst du dauernd an Essen oder Nichtessen? Hast du Angst vor dem Dickwerden? Fühlst du dich hilflos beim Thema essen? Bei der Einrichtung Waage e.V. bekommst du unkompliziert Informationen und Tipps, was du tun kannst und wer dir helfen könnte. Auch Eltern Freunde und Freundinnen können bei uns Beratung kriegen. Einfach anrufen: Mo. 9.30-11.00 Uhr und Do. von 15.30-17.00 Uhr offene Sprechzeit: montags 15-17 Uhr (Kurzberatung ohne Voranmeldung) Oder die Onlineberatung nutzen, dort kannst du dich auch zum Chat mit einer Beraterin verabreden. www.waage-hh.de

    Karte einblenden
top