Der Hamburger Jugendserver

FJ in der Politik

In einigen Bundesländern wird ein Freiwilliges Jahr in der Politik (auch bezeichnet als FSJ in der Demokratie, FSJ im politischen Leben) angeboten:
Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen, Sachsen-Anhalt, Berlin, Brandenburg, Nordrhein-Westfalen und Hessen.
 



Es gibt viele Einsatzmöglichkeiten für ein FJ in der Politik:

  • politische Stiftungen (z.B. Konrad-Adenauer-Stiftung in Niedersachsen)
  • eingetragene Vereine, die politisch arbeiten (z.B. campact in Verden)
  • Kommunalverbände
  • Körperschaften öffentlichen Rechts (Das sind z.B. Ausschüsse, Verwaltungen und Gremien der Landes- und Kommunalparlamente, Ämter der Kommunalverwaltung, Bürgerbüros, Ausländerräte, Berufskammern, Universitäten, Landesbetriebe und viele weitere politisch relevante Instituitionen, die unter das öffentliche Recht fallen. In manchen Bundesländern gehört auch die VHS dazu.)
  • öffentlich-rechtliche Medien, Jugendpresse (z.B. Junge Presse in NRW)
  • Strukturen der Sozialverbände und kirchlichen Verbände (z.B. Bund der Deutschen Katholischen Jugend in Niedersachsen)
  • Einrichtungen der überparteilichen Bildung (z.B. Gedenkstätte Bergen-Belsen)
  • politische Fraktionen des Landtags
  • Menschenrechtsorganisationen (z.B. Care und Forum Ziviler Friedensdienste in NRW)

Im Gegensatz zu den anderen FJ-Varianten wird beim FJ in der Politik kein Zuschuss zur Unterkunft gezahlt bzw. keine Unterkunft für Auswärtige zur Verfügung gestellt.
 



Die Internationalen Jugendgemeinschaftsdienste- ijgd sind Träger des FJ in der Politik für Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen-Anhalt, Nordrhein-Westfalen, Berlin, Brandenburg und Hessen. Die einzelnen Landesvereine, bei denen du dich bewerben kannst, sind weiter unten im Adressteil aufgelistet.

Für Niedersachsen ist die Landesvereinigung Kulturelle Jugendbildung Niedersachsen e.V. (LKJ) zuständig.

In der Regel beginnt ein FJ in der Politik jedes Jahr im September. Bewerbungschluss ist meistens der 31. März.

 

Links
Adressen 6
  • ijgd - Landesverein Berlin und Brandenburg e. V. Referat FSJ Politik

    Glogauer Str. 21
    10999 Berlin

    Tel. 030/612 03 13 -81, FAX 030/612 03 13 -38
    fsj-p.berlin@ijgd.de

    Kurzdarstellung

    In Berlin und Brandenburg kannst du auch ein FSJ im politischen Leben machen. Koordiniert wird es von den Internationalen Jugendgemeinschaftsdiensten ijgd.

    Bewerbungsschluss ist jeweils der 31. März. Start des nächsten Freiwilligenjahres ist der 1. September.

    Ansprechpartner ist Matthias Pletsch.

    Karte einblenden
  • ijgd - Landesverein Hessen e. V. Referat FSJ Politik

    Hannah-Arendt-Straße 3-7
    35037 Marburg

    Tel. 06421 - 309 68 64, FAX 06421 - 309 68 65
    fsj-p.he@ijgd.de

    Kurzdarstellung

    Auch auch in Hessen kannst du ein FSJ in der Politik machen. Koordiniert werden die Einsatzstellen und Freiwilligen von den Internationalen Jugendgemeinschaftsdiensten ijgd.

    Ansprechpartnerinnen sind Petra Gollasch-Groß und Marta Rupprecht-Mößle.

    Karte einblenden
  • ijgd - Landesverein Nordrhein-Westfalen e. V. Referat FJP

    Kasernenstraße 48
    53111 Bonn

    Tel. 0228 - 228 00 40, FAX 0228 - 228 00 29
    fsj-p.nrw@ijgd.de

    Kurzdarstellung

    Seit 1. September 2009 kannst du NRW auch ein Freiwilliges Soziales Jahr in der Politik machen. Koordiniert wird es von den Internationalen Jugendgemeinschaftsdiensten ijgd.

    Einsatzstellen sind z.B. Nichtregierungsorganisationen, Stiftungen der politischen Bildung, Fraktionen, ...

    Bewerbungsschluss ist jeweils der 30. Juni. Start des nächsten Freiwilligendienstes ist der 01.08. oder 01.09.

    Ansprechpartner ist Dominik Franzen.

    Karte einblenden
  • ijgd - Landesverein Sachsen-Anhalt e. V. FSJ Politik-Referat

    Schleinufer 14
    39104 Magdeburg

    Tel. 0391-50 96 898 5, FAX 0391-50 96 898 9
    fsj.politik.lsa@ijgd.de

    Kurzdarstellung

    Seit dem 1. September 2009 kannst du in Sachsen-Anhalt ein Freiwilliges Soziales Jahr im politischen Leben machen. Koordiniert werden die Einsatzstellen und Freiwilligen von den Internationalen Jugendgemeinschaftsdiensten ijgd.

    Beispiele für Einsatzstellen sind Ämter der Kommunalverwaltung, Ausschüsse, Verwaltungen und Gremien der Landes- und Kommunalparlamente, Strukturen sozialer und kirchlicher Verbände, Einrichtungen der politischen sowie politisch-historischen Bildung, Jugendverbände und -organisationen, Medien, politische Stiftungen, Fraktionen des Landtags, Gewerkschaften, Freiwilligenagenturen und Stellen im wirtschaftspolitischen Bereich.

    Bewerbungsschluss ist gewöhnlich der 31. Mai eines jeden Jahres und Beginn des Freiwilligenjahres dann zum 1. September.

    Ansprechpartnerin ist Claudia Möller.

    Karte einblenden
  • ijgd Landesverein Mecklenburg-Vorpommern e.V. - FSJ Politik

    Hinter dem Chor 13-15
    23966 Wismar

    Tel. 03841-22 67 73, FAX 03841-22 69 41
    fsj.demokratie.wismar@ijgd.de

    Kurzdarstellung

    Ansprechpartnerin: Ira Ahl

    Karte einblenden
  • Landesvereinigung Kulturelle Jugendbildung Niedersachsen e.V. (LKJ)

    Arnswaldtstraße 28
    30159 Hannover

    Tel. 0511 / 60 06 05 - 50, FAX 0511 / 60 06 05 - 60
    info@lkjnds.de
    www.lkjnds.de

    Kurzdarstellung

    Seit 1. September 2009 kannst du auch in Niedersachsen ein Freiwilliges Soziales Jahr in der Politik machen. Zuständig ist die LKJ Niedersachsen. Kontakt per E-Mail: fsjpolitik@lkjnds.de
    Die Politik-FSJler und FSJlerinnen sind z. B. in der Landtagsfraktion der Grünen, bei der Stiftung Medien/Online-Sucht, bei campact, in Gedenkstätten wie Bergen-Belsen, bei der DGB-Jugend, der Konrad-Adenauer-Stiftung, der Niedersächsischen Landesjugend oder beim Bund der Deutschen Katholischen Jugend BDJK tätig.

    Bewerbungsschluss ist jeweils der 31. März. Start des nächsten Freiwilligenjahres ist der 1. September.

    Karte einblenden
top